Die Zukunft einer Buochser Baufirma ist gesichert

Die Riva AG Buochs wird auf Mitte Jahr aufgeteilt.

Matthias Piazza
Hören
Drucken
Teilen
Sie führen die Firma in zwei Teilen weiter (von links): Patrik Würsch und Silvan Niederberger übernehmen die Leitung der Riva Bau AG, Franco Riva wird sich mit der neu gegründeten Riva AG auf Immobilienbewirtschaftung, Tätigkeiten als Generalunternehmer und die Beratung von Bauherren konzentrieren.

Sie führen die Firma in zwei Teilen weiter (von links): Patrik Würsch und Silvan Niederberger übernehmen die Leitung der Riva Bau AG, Franco Riva wird sich mit der neu gegründeten Riva AG auf Immobilienbewirtschaftung, Tätigkeiten als Generalunternehmer und die Beratung von Bauherren konzentrieren. 

Bild: PD

Generationenwechsel bei der Riva AG Buochs. Franco Riva (62), der die 1957 gegründete Bauunternehmung 1988 von seinem Vater übernommen und weitergeführt hat, tritt kürzer, wie die Firma mitteilt. Zwar habe er innerhalb der Familie keinen Nachfolger gefunden. Trotzdem geht die Firmengeschichte weiter. Die Unternehmung, die gemäss eigenen Angaben in ihrer über 63-jährigen Geschichte auf mehr als 1000 Baustellen tätig war, wird auf Mitte Jahr aufgeteilt.

Franco Riva wird sich mit Unterstützung einer Sachbearbeiterin mit der neu gegründeten Riva AG nur noch auf das Bewirtschaften von Immobilien mit über 100 Wohnungen konzentrieren, Bauherren beraten und als Generalunternehmer tätig sein. «Jetzt ist die richtige Gelegenheit für diesen Schritt», meint Riva auf Anfrage. Er wolle die Tätigkeit auch nach dem ordentlichen Pensionsalter von 65 Jahren noch weiterführen.

Die über 20 Mitarbeiter werden übernommen

Die beiden langjährigen Mitarbeiter Silvan Niederberger (31) und Patrik Würsch (46) übernehmen die Leitung der neuen Riva Bau AG und stellen so die kontinuierliche Weiterführung der Baufirma im Hoch- und Tiefbau sicher. Die über 20 Mitarbeiter werden zu den bisherigen Arbeitsbedingungen übernommen. Mehrheitsaktionärin der Riva Bau AG wird die Zimgroup Holding AG, die sich neben dem Riva-Werkhof bei der Fadenbrücke in Buochs befindet. Die auf Entsorgung spezialisierte Firma übernimmt das Riva-Werksgelände, um einen Teil ihrer Platzprobleme zu lösen, und wird im Bereich Tiefbau mit der Riva Bau AG zusammenarbeiten.

Der künftige Geschäftsleiter und diplomierte Baumeister Silvan Niederberger freut sich auf die Herausforderung: «In den letzten Jahren konnte ich sehr viel Know-how von Franco Riva erwerben. Diese Erfahrungen und die guten Beziehungen zu Geschäftspartnern und Bauherren möchte ich mit unserem zuverlässigen Team weiterführen», wird er in der Mitteilung zitiert. Es mache ihn stolz, die Traditionsfirma fortführen zu dürfen. Für seinen Stellvertreter Patrik Würsch bieten der abwechslungsreiche Job und der kurze Arbeitsweg eine hohe Lebensqualität. «Ich bin seit 25 Jahren bei Riva tätig und finde die Weiterführung mit einem starken einheimischen Buochser Baupartner eine super Sache.»