Drei Unfälle und eine Verletzte im Kanton Nidwalden

Auf den Nidwaldner Kantonsstrassen haben sich wegen den starken Schneefällen drei Verkehrsunfälle ereignet. Eine Person wurde verletzt.

Drucken
Teilen
Prekäre Strassenverhältnisse auf der A2 bei Stans. (Bild: Adrian Venetz/Neue NZ)

Prekäre Strassenverhältnisse auf der A2 bei Stans. (Bild: Adrian Venetz/Neue NZ)

In Hergiswilfuhr am Freitagmorgen kurz vor 8 Uhr eine Autolenkerin auf der Dorfhaldenstrasse in Richtung Stansstad. In die selbe Richtung lief rechts auf dem Trottoir eine Fussgängerin. Plötzlich überquerte diese die Fahrbahn. In der Folge wurde sie vom Personenwagen erfasst.

In Beckenriedfuhr um 10 Uhr ein Autofahrer durch die Mühlebachstrasse Richtung Emmetten. Dabei rutschte das Fahrzeug auf der schneebedeckten Strasse in den Umfahrungspfeil und beschädigte diesen total. Der unbekannte Lenker entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich zu melden. Eine Zeugin konnte Angaben zum Verursacher machen. Weitere Abklärungen sind im Gange.

In Stansfuhr um 16 Uhr eine Autolenkerin vom Parkplatz Spital in die Ennetmooserstrasse. Dabei beachtete sie ein von Stans in Richtung Ennetmoos fahrendes Auto nicht, worauf es zu einer seitlich frontalen Kollision kam.

pd/rem