Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Nidwaldner Schüler trotzen im Kampf um Punkte dem Regen

Am Mittwoch kämpften 48 Teams am 30. Kantonalen Schüler-Fussballturnier um den CS-Cup Finaleinzug in Basel.
Yves Pillonel
Vollen Einsatz gezeigt. Im Bild Beckenried 4 (weiss) gegen Ennetbürgen I. (Bilder: Corinne Glanzmann (Stans, 16. Mai 2018))

Vollen Einsatz gezeigt. Im Bild Beckenried 4 (weiss) gegen Ennetbürgen I. (Bilder: Corinne Glanzmann (Stans, 16. Mai 2018))

Von den widrigen Wetterbedingungen liessen sich die Nidwaldner Schülerinnen und Schülern am Kantonalen Schüler-Fussballturnier definitiv nicht beeindrucken. Im Gegenteil, die Teams waren hoch motiviert und gaben unter dem nicht nachlassendem Regen ihre beste fussballerische Leistung auf dem Kunstrasen von Buochs, Stans und Hergiswil preis. Mit 1:0 gewannen die Sechstklässler aus Ennetbürgen das Finalspiel in Hergiswil und jubelten über die Qualifikation fürs Finalturnier in Basel.

Ganz verdutzt waren die Jungs, als sie das Sieger-T-Shirt beim Speaker-Pult abholen durften. Nachdem sie in der Vorrunde nur bester Gruppendritter wurden, konnten sie sich noch knapp ins Viertelfinale retten. Gross war die Hoffnung auf ein Weiterkommen nicht mehr, doch sie behielten einen kühlen Kopf und zeigten Durchhaltewillen, was letztlich ein erfolgreiches Siegesrezept war.

Ennetbürgen 2 (grün) gegen Buochs.

Ennetbürgen 2 (grün) gegen Buochs.

Bereits zum 30. Mal durchgeführt

Nicht nur Tore und Siege liessen Schüler- und Organisatorenaugen glänzen, sondern auch die Tatsache, dass das kantonale Schüler-Fussballturnier dieses Jahr bereits zum dreissigsten Mal ausgetragen wird. 1988 fand das Turnier zum ersten Mal statt. Seither hat sich einiges verändert. Das Turnier ist über die Jahre stetig gewachsen und erzielte letztes Jahr sogar einen Teilnehmerrekord mit 88 angemeldeten Teams. Wurde früher noch an einem Ort gespielt, spielt man heute in drei verschiedenen Gemeinden, verteilt über zwei Mittwochnachmittage. Alle sind gespannt auf nächsten Mittwoch, wenn der zweite Teil des Turniers stattfindet und die verbleibenden Kategorien um die letzten Plätze des Finaleinzugs kämpfen.

Die Sieger

Die Sieger, die sich für den Final qualifiziert haben: Kategorie A/B, 4. Schuljahr (Mädchen/Knaben gemischt): Stans Turmatt 1; Kategorie C, 5. Schuljahr (Mädchen): Oberdorf; Kategorie D, 5. Schuljahr (Knaben): Oberdorf 4; Kategorie E, 6. Schuljahr (Mädchen): Wolfenschiessen; Kategorie F, 6. Schuljahr (Knaben): Ennetbürgen (Freimann); Kategorie M, 9. Schuljahr (Knaben): Kollegi Stans.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.