Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ein Buch voll Lebensweisheiten aus Buochs

Am 29. September wird Otto Baumgartner 95-jährig. Kurz vor seinem Geburtstag hat der Poet sein wohl letztes Buch verfasst.
Sepp Odermatt
Franz Troxler (links) im Gespräch mit Otto Baumgartner, dem Autor des Buches. (Bild: Sepp Odermatt (Buochs, 24. Mai 2019))

Franz Troxler (links) im Gespräch mit Otto Baumgartner, dem Autor des Buches. (Bild: Sepp Odermatt (Buochs, 24. Mai 2019))

Der Autor Otto Baumgartner hat zusammen mit dem Herausgeber Franz Troxler ein kleines Juwel geschaffen, das zum Denken, Hinterfragen, aber auch zum Schmunzeln anregt. «Ä gueti Besserig cha mängisch ai e Gsunde bruiche», ist ein Beispiel aus seinen Sprüchen im Nidwaldner Dialekt. Otto Baumgartner versteht es besonders gut, Sprüche und Gedichte in der Schriftsprache oder in Mundart zu verfassen. Seine Älplersprüche, die er von 1945 bis 2001 regelmässig für die Buochser Älplerkilbi ausgeklügelt und geschrieben hat, sind legendär. Woher aber holt sich der Verfasser die Ideen? Otto Baumgartner sagt dazu: «Diese Gabe stammt von meiner Mutter. Sie hat uns mit grosser Leidenschaft Geschichten erzählt und konnte sich wunderbar ausdrücken. Das habe ich von ihr geerbt.»

Baumgartner schreibt kritisch und pointiert

Alphabetisch schön geordnet, präsentieren sich die Aphorismen im wertvollen Buch von Otto Baumgartner. So macht er etwa zum Berg folgende Aussage: «Der Zauber der Berge ist das Echo, das man im täglichen Leben oft schmerzlich vermisst.» Mit einem einzigen Satz oder einigen kurzen Satzfragmenten weist der Poet immer wieder kritisch und pointiert auf ein menschenwürdiges Leben hin. Dabei spielt oft die Natur mit ihrer starken Symbolkraft eine wichtige Rolle. «Aphorismen und Sprüche», so der Name des Buches, schliesst auf der Rückseite mit der Aussage: «Etz hani soo z säge neyme z säge». Eigentlich schade, aber verständlich für einen 94-Jährigen. Das kleine Kunstwerk bereitet grosse Freude und kann in der Buchhandlung von Matt in Stans zum symbolischen Betrag von 20 Franken bezogen werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.