Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ein technischer Defekt löste den Scheunenbrand in Buochs aus

In der Nacht auf Montag hat in Buochs eine Scheune gebrannt. Den Flammen sind über 100 Schweine zum Opfer gefallen. Die Polizei schliesst Brandstiftung aus und spricht von einem technischen Defekt als Brandursache.
Die Rettungskräfte im Einsatz beim betroffenen Hof im Gebiet Langentannen. (Bild: Edi Ettlin/Stützpunktfeuerwehr Stans)

Die Rettungskräfte im Einsatz beim betroffenen Hof im Gebiet Langentannen. (Bild: Edi Ettlin/Stützpunktfeuerwehr Stans)

Am Tag nach dem verheerenden Brand in einer Scheune im Gebiet Langentannen am Buochserberg steht die Brandursache fest. «Nach ersten Ermittlungen dürfen wir Brandstiftung als Ursache ausschliessen. Ein technischer Defekt löste den Brand aus», sagte am Dienstag Marco Fux, stellvertretender Leiter der Kriminalpolizei Nidwalden, auf Anfrage.

Die Meldung des Brandes erhielt die Polizei in der Nacht auf Montag, um 3.30 Uhr. Die ausrückenden Feuerwehren Buochs-Ennetbürgen und Beckenried sowie die Stützpunktfeuerwehr Stans brachten den Brand in der Folge schnell unter Kontrolle und verhinderten damit einen Totalschaden der Scheune, wie es in einer Mitteilung der Polizei vom Montagnachmittag heisst. Auch konnte so ein Übergreifen des Feuers auf das unmittelbar daneben stehende Wohnhaus verhindert werden, wie Marco Fux auf Anfrage sagte. Das Gebiet Langentannen liegt oberhalb des Dorfs, ist aber von der Strasse her gut erschlossen und daher für die Rettungskräfte trotz winterlichen Verhältnissen gut zugänglich gewesen.

Trotz dem schnellen Eingreifen der Rettungskräfte konnten über 100 Schweine nicht mehr rechtzeitig aus der Scheune gebracht werden und fielen dem Brand respektive der starken Rauchentwicklung zum Opfer. Beim Brand wurden keine Personen verletzt, heisst es in der Mitteilung weiter. Der Sachschaden am Gebäude wird auf mehrere 10'000 Franken geschätzt. (om/map)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.