Einbruchserie aufgeklärt

Fahndungserfolg für die Kantonspolizei Nidwalden: Mehrere in Beckenried und Wolfenschiessen verübte Einbruchdiebstähle konnten aufgeklärt werden. Der 35-jährige Täter aus Albanien befindet sich in Untersuchungshaft.

Drucken
Teilen
Ein Einbrecher beim Eindringen in ein Wohnhaus (gestellte Szene). (Bild: Keystone)

Ein Einbrecher beim Eindringen in ein Wohnhaus (gestellte Szene). (Bild: Keystone)

Die Einbrüche wurden bereits im September 2012 verübt. Wie die Kantonspolizei Nidwalden am Freitag mitteilte, verschaffrte sich der Täter verschaffte jeweils durch das Aufbrechen von Türen oder Fenstern mit einem Flachwerkzeug Zutritt zu den Wohnobjekten, welche er dann nach Vermögenswerten durchsuchte. Dem Täter gelang vorerst die Flucht, ehe die Hausbesitzer die Polizei verständigen konnten.

Dank der minutiösen Tatbestandsaufnahme der Mitarbeiter der Dienststelle Kriminaltechnik der Kantonspolizei Nidwalden konnten an den Tatorten DNA-Spuren (genetischer Fingerabdruck) des Täters gesichert werden. Diese Spurenprofile ergaben nun gemäss Mitteilung eine Spurenverbindung mit einem in der Schweizerischen DNA-Datenbank gespeicherten Profil eines 35-jährigen Mannes aus Albanien. Der Mann befindet sich im Kanton Tessin in Untersuchungshaft.

Das Deliktsgut (Schmuck, Bargeld, Uhren), welches der Beschuldigte bei den verschiedenen Einbruchdiebstählen gestohlen hat, konnte nicht sichergestellt werden. Der Täter muss sich vor der Staatsanwaltschaft Tessin verantworten.

pd/zim