Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Einspurbetrieb im Dorfkern: Stanser bewilligen Versuch

Auf der Robert-Durrer- und der Stansstaderstrasse kann der Gemeinderat ein Teil-Einbahnsystem testen. Auch das Budget erhielt an der Gemeindeversammlung grünes Licht.
Matthias Piazza
Die Robert-Durrer-Strasse ist zu eng: Für Velos ist kaum Platz. (Bild: Matthias Piazza (Stans, 11. September 2018)

Die Robert-Durrer-Strasse ist zu eng: Für Velos ist kaum Platz. (Bild: Matthias Piazza (Stans, 11. September 2018)

333 Stanser haben an der Gemeindeversammlung am Mittwoch nach längerer Diskussion einem Kredit für ein Teil-Einbahnsystem an der Robert-Durrer- und der Stansstaderstrasse über 125000 Franken zugestimmt. 163 sprachen sich dagegen aus.

Grünes Licht erteilten die Stimmbürger auch einem Planungskredit für den Neubau des Wohnhauses Mettenweg für 1,85 Millionen Franken. Einen vorgängigen Rückweisungsantrag der Finanzkommission war zuvor deutlich verworfen worden. Ebenfalls angenommen wurde das Budget mit einem Aufwandüberschuss von 981100 Franken. Der Steuerfuss bleibt bei 2,45 Einheiten. (map)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.