EMMETTEN: Atemberaubende Aussicht vom Niederbauen

Die Nidwaldner Gemeinde Emmetten ist zur «Gemeinde des Jahres mit dem schönsten Aussichtspunkt» geehrt worden. Dank dem Siegerbild von Fotograf Thomas Stejskal.

Drucken
Teilen
Das Siegerbild vom Niederbauen setzte sich gegen mehr als 1000 Mitbewerber durch. . (Bild Thomas Stejskal)

Das Siegerbild vom Niederbauen setzte sich gegen mehr als 1000 Mitbewerber durch. . (Bild Thomas Stejskal)

Nidwalden Tourismus hat im letzten Jahr einen Fotowettbewerb durchgeführt. Mehr als 1000 Fotos wurden auf die Internetseite hochgeladen. Den Wettbewerb gewonnen hat Thomas Stejskal mit seinem Foto vom Niederbauen.

Am Donnerstag wurde Emmetten durch Regierungsrat Othmar Filliger und Tourismus Nidwalden Präsident Josef Lussi-Waser zur «Gemeinde des Jahres mit dem schönsten Aussichtspunkt» geehrt. Dass die einzigartige Aussicht vom Niederbauen gewonnen hat, überrascht den Gemeindepräsidenten Valentino Tramonti nicht: «Wir haben touristisch sehr viel zu bieten. Der Niederbauen ist eines der Highlights im Kanton Nidwalden.»

Auch der Gewinner des Fotowettbewerbs, Thomas Stejskal aus Grafenort, ist vom Niederbauen fasziniert: «Die Konstellation ist einzigartig. Oft liegt oben Schnee und unten ist es noch grün. Zusammen mit den umliegenden Bergen und dem See ist dies eine selten schöne Komposition. Kommt der Nebel noch dazu, gibt dies eine unglaubliche Stimmung.»

pd/zim

Josef Lussi-Waser, Präsident von Nidwalden Tourismus, enthüllt in Anwesenheit von Christine Ineichen, Berggasthaus Niederbauen, und Fotograf Thomas Stejskal (rechts) die Tafel zur Ehrung der Gemeinde Emmetten. (Bild: PD)

Josef Lussi-Waser, Präsident von Nidwalden Tourismus, enthüllt in Anwesenheit von Christine Ineichen, Berggasthaus Niederbauen, und Fotograf Thomas Stejskal (rechts) die Tafel zur Ehrung der Gemeinde Emmetten. (Bild: PD)