EMMETTEN: Drei Verletzte nach Auffahrkollision zwischen Wohnmobil und Auto

Im Seelisbergtunnel hat sich am Montagnachmittag eine heftige Auffahrkollision zwischen einem Wohnmobil und einem Auto ereignet. Drei Personen wurden verletzt.

Drucken
Teilen
Ein Blick auf die Unfallstelle im Seelisbergtunnel. (Bild: Kapo Nidwalden)

Ein Blick auf die Unfallstelle im Seelisbergtunnel. (Bild: Kapo Nidwalden)

Ein ausländischer Wohnmobillenker fuhr auf der Autobahn A2 durch den Seelisbergtunnel in Richtung Norden. Wegen einer Staubildung muss der Fahrer sein Wohnmobil auf der Normalspur abbremsen. Von dieser Situation wurde der nachfolgende Autolenker überrascht und kollidierte massiv ins Heck des noch rollenden Wohnmobils, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte.

Drei Personen wurden bei der Kollision verletzt und mussten vom Rettungsteam ins Kantonsspital Nidwalden nach Stans überführt werden. An beiden Fahrzeugen entstand gemäss Polizeiangaben grosser Sachschaden.

pd/zim

Der Unfall ereignete sich im Seelisbergtunnel Fahrtrichtung Norden. (Bild: Google Maps)

Der Unfall ereignete sich im Seelisbergtunnel Fahrtrichtung Norden. (Bild: Google Maps)