Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

EMMETTEN: Gemeinde will Bergbahnen unterstützen

300'000 Franken sollen die Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG von der Gemeinde erhalten. Das letzte Wort haben die Stimmbürger.
Matthias Piazza
Die Seilbahn auf die Klewenalp. (Bild: Christian Perret)

Die Seilbahn auf die Klewenalp. (Bild: Christian Perret)

Grosse Investitionen stehen bei den Bergbahnen Beckenried–Emmetten AG an. Für drei Millionen Franken soll die Pendelbahn Beckenried–Klewenalp saniert und für rund eine Million Franken der Sommertourismus attraktiviert werden. Die Aktionärsversammlung hat darum im vergangenen September einer Aktienkapitalerhöhung von zwei Millionen Franken zugestimmt.

«Bedeutender Wirtschaftsfaktor»

Nachdem im vergangenen Mai bereits Beckenried an seiner Gemeindeversammlung 400 000 Franken und die Genossenkorporation 500 000 Franken für eine Aktienkapitalerhöhung gesprochen hat, befinden die Emmetter Stimmberechtigten an der Urnenabstimmung vom 22. September über die Zeichnung von 600 Inhaberaktien im Gesamtwert von 300 000 Franken. «Die beiden Bergbahnen spielen für die Tourismusregion und das Naherholungsgebiet Emmetten eine wichtige Rolle, sorgen für Touristen, generieren Arbeitsplätze und sind darum ein bedeutender Wirtschaftsfaktor», hält Emmettens Gemeindepräsident Valentino Tramonti fest. Darum sei der Betrag gerechtfertigt und für Emmetten auch verkraftbar.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.