EMMETTEN: Junger Töfffahrer in Hausmauer geknallt

Am frühen Samstagmorgen um 4.15 Uhr ist ein Motorradfahrer in Emmetten gegen eine Hausmauer geprallt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen.

Drucken
Teilen
Gegen diese Hausmauer ist der Junglenker geprallt. (Bild pd)

Gegen diese Hausmauer ist der Junglenker geprallt. (Bild pd)

Nach Angaben der Nidwaldner Kantonspolizei wurde er vor Ort durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt und anschliessend mit der Rega ins Kantonsspital Luzern überflogen. Am Motorrad und am Haus entstand beträchtlicher Sachschaden. 

Der Motorradfahrer war auf der Dorfstrasse von Seelisberg Richtung Emmetten unterwegs. Nach der Anhöhe beim sogenannten ?Egg? verlor der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge fuhr er nach links und kollidierte mit einer ans Trottoir angrenzenden Hausfassade. 

Mit Lernfahrausweis und ohne Helm unterwegs
Der 19-jährige, einheimische Mann war mit einem Lernfahrausweis unterwegs. Wegen Verdacht auf Angetrunkenheit wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Aufgrund der vorgefundenen Situation war der Motorradfahrer ohne Helm unterwegs, wie die Polizei mitteilte. 

ig