EMMETTEN: Mit der Linse scheut er fast kein Risiko

Fünf Jahre lang fotografierte Christian Perret für den Rega-Kalender. Eine seiner spektakulären Aufnahmen wurde prämiert.

Drucken
Teilen
Das Siegerbild «Rettung aus dem ewigen Eis» (Bild Christian Perret)

Das Siegerbild «Rettung aus dem ewigen Eis» (Bild Christian Perret)

Der Übungseinsatz ist ebenso spektakulär wie anspruchsvoll. Mit Helikopter und Seilwinde befreien die Retter den «Verunfallten» aus der Gletscherspalte des Engadiner Morteratsch-Gletschers. Auf dem schmalen Himmelsstreifen ist ein Rega-Helikopter auszumachen. Der Emmetter Werbefotograf hat diese Szene für den Rega-Kalender fotografisch festgehalten – und damit den dritten Platz in der Kategorie PR-Bilder beim obs-Awards 2008 belegt. «Auf diesen Podestplatz bin ich stolz, zumal ich weder ein Netz noch Beziehungen, noch Freunde in München habe», meint Christian Perret.

Hinter dieser Aufnahme habe harte Knochenarbeit gesteckt, die einen psychisch und physisch extrem forderte. Eine gute Alpinistenausbildung, gute Kenntnisse in der Seiltechnik und im Skifahren gehörten zu den Anforderungen eines Helikopter-Fotografen.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.