ENERGIE: Elektrizitätswerk Nidwalden mit weniger Gewinn

Das Kantonale Elektrizitätswerk Nidwalden (EWN) hat 2013 einen Umsatz von 48,8 Mio. Fr. erzielt. Dies entspricht einer Zunahme von 0,3 Mio. Franken. Der Gewinn fällt mit 9,6 Mio. Fr. um 8,4 Prozent tiefer aus als im Vorjahr.

Drucken
Teilen
Kraftwerk Buoholzbach des EWN. (Bild: PD)

Kraftwerk Buoholzbach des EWN. (Bild: PD)

Die Energielieferung im EWN-Versorgungsgebiet im Umfang von 253,4 Mio. kWh lag um 1,9 Prozent über derjenigen des Vorjahres. Leicht gesunken - um 0,5 Prozent auf 141,5 GWh - sei hingegen die Produktionsleistung der Nidwaldner Wasserkraftwerke, teilte das EWN am Montag mit.

46,7 Prozent des Nidwaldner Energieverbrauchs an Elektrizität konnte mit der naturnah produzierten einheimischen Energie gedeckt werden. Die restliche Energie stammte mehrheitlich aus Schweizer Kernkraftwerken.

Die Gewinnausschüttung an den Kanton Nidwalden beläuft sich auf 4,4 Mio. Franken. Zusammen mit der Verzinsung des Dotationskapitals von 0,9 Mio. Fr. fliessen dem Kanton 5,3 Mio. Fr. in die Staatskasse. Das EWN unterstützt auch im 2014 verschiedene Förderprogramme für erneuerbare Energie. (sda)

Mehr zum Thema am 8. April<br /> in der Neuen Nidwaldner Zeitung.