Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Enge Zusammenarbeit in der Region Klewenalp ist der richtige Weg

Ab Neujahr bieten die Tourismusorte rund um die Klewenalp alle Leistungen aus einer Hand an. Man will wirksame Tourismusförderung betreiben.
Christoph Näpflin
Die touristischen Angebote in der Region Klewenalp werden gemeinsam vertrieben. (Bild: Christoph Näpflin)

Die touristischen Angebote in der Region Klewenalp werden gemeinsam vertrieben. (Bild: Christoph Näpflin)

Anfang Jahr startet die enge Zusammenarbeit der Tourismusorte rund um die Klewenalp von Ennetbürgen und Buochs über Beckenried, Emmetten und Seelisberg bis ins Isenthal mit den Bergbahnen Beckenried Emmetten AG. «Mit dem neuen Dienstleistungszentrum am Kirchweg 12 in Beckenried bieten wir an sieben Tagen in der Woche Informationen für Gäste und Einheimische für die ganze Region an», freut sich Roger Joss von den Bergbahnen Beckenried Emmetten AG.

Im Auftrag der Tourismusorte rund um die Klewenalp sind die Bahnen ab Neujahr nicht nur für die Gästeinformation verantwortlich, sondern auch für den gemeinsamen Vertrieb der Angebote der ganzen Region. Gemeinsam wollen die Tourismusverantwortlichen eine wirksame Tourismusförderung betreiben. «Seit einigen Wochen arbeiten wir, an der zusammen mit allen kantonalen Tourismusorganisationen rund um den Vierwaldstättersee betriebenen Gästeplattform. Wir sind noch nicht ganz zufrieden mit dem Resultat und werden in den nächsten Wochen noch einiges verbessern», sagt Sepp Barmettler von Buochs Tourismus. Neu sollen die Gäste im Internet vermehrt Themen bezogene Inhalte abrufen können.

Änderungen bei Infostellen in Beckenried und Emmetten

Ein Schwerpunkt bleibt auch in der neuen Zusammenarbeit die Gästeinformation vor Ort. Da in Beckenried unmittelbar in der Nähe der Schiffstation das neue regionale Dienstleistungszentrum seine Türen am Kirchweg 12 öffnet, bleibt das Büro an der Schiffstation Beckenried ab dem 1. Januar bis Mitte April 2019 geschlossen. Ab Mitte April werden die Gäste zusätzlich auch an der Schiffstation betreut, da sich das grösste Gästeaufkommen dann am See bewegt. Die Tourismusinformation in Emmetten erhält längere Öffnungszeiten und wird mit dem Betrieb der Gondelbahn zusammengelegt. «Uns ist es ein grosses Anliegen, die langjährigen Verdienste für Gäste und Einheimische von Margrit Goldiger in Beckenried und Thomas Christen in Emmetten zu verdanken», sagt Ursi Aschwanden, Präsidentin des Vereins Tourismusregion Klewenalp. Während Margrit Goldiger im Sommer weiterhin die Schiffstation Beckenried mit ihrem grossen Wissen betreuen und im Winter am Schalter der Bergbahnen im Verkauf tätig sein wird, hat sich Thomas Christen entschieden, eine neue Herausforderung zu suchen.

Im Herbst haben die Verantwortlichen an öffentlichen Orientierungen den neuen Weg der Zusammenarbeit aufgezeigt und mit den Anwesenden darüber diskutiert. «Grundsätzlich glauben alle, dass die enge Zusammenarbeit der richtige Weg für eine erfolgreiche Zukunft ist», fasst Ivo Zimmermann von Beckenried Tourismus die Gespräche zusammen. Diskutiert wurden vor allem praktische Details, so etwa die Integration der Bike-Arena in Emmetten, die Organisation von lokalen Anlässen, das Controlling oder das Verhältnis zwischen Gemeinden, lokalen, regionalen und kantonalen Tourismusorganisationen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.