ENNETBÜRGEN: Anderes Auto gerammt und weitergefahren

Am Sonntagabend hat sich in Ennetbürgen um zirka 20.30 Uhr eine Kollision ereignet. Ein Autofahrer hatte beim Wenden seines Autos ein anderes gerammt und fuhr einfach weiter.

Drucken
Teilen

Der Lenker eines Personenwagen wollte sein Fahrzeug auf der Nebenstrasse, Höhe Kreuzmatte 2 (Quartierstrasse mit Sackgasse) wenden um wieder Richtung Dorf wegfahren zu können. Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt, kollidierte er dabei mit einem vor Ort parkierten Personenwagen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern entfernte sich der fehlbare Lenker vom Schadenort.

Aufgrund eines Augenzeugen, welcher sich das Kontrollschild merkte, konnte der fehlbare Lenker sofort ermittelt und durch die Polizei am Wohnort betroffen werden. Da der durchgeführte Alkometertest mit 1.3 Promille positiv ausfiel, musste eine Blutprobe angeordnet werden. Dem 69 jährigen, einheimischen Fahrzeuglenker wurde der Führerausweis zuhanden der Entzugsbehörde abgenommen.

ana