ENNETBÜRGEN: Motorschiff krachte in einen Felsen

In der Nacht auf den Sonntag fuhr ein Bootsführer um Mitternacht auf der Nordseite des Bürgenstocks von Kehrsiten Richtung untere Nas – bis er auf einen Felsen auffuhr.

Drucken
Teilen
Das aufgelaufene Boot. (Bild Kantonspolizei Nidwalden)

Das aufgelaufene Boot. (Bild Kantonspolizei Nidwalden)

Der Lenker des Wasserfahrzeugs fuhr kurz nach Obermatt, beim sogenannten Wispelenegg, am Ufer auf einen Felsen des Bürgenstocks auf. Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt, wurde der Schiffsführer durch die Kollision mittelschwer verletzt. Seine Begleiterin blieb unverletzt.

Die beiden Personen wurden von einem aufgebotenen Kollegen am Unfallort geborgen ins Kantonsspital Nidwalden überführt. Beim Bootsführer wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerausweis entzogen. Zur Zeit des Unfalls herrschten keine besonderen Witterungsbedingungen.

Der genaue Unfallhergang wird abgeklärt. Das Schiff wurde durch die Kollision mit dem Felsen massiv beschädigt. Der Sachschaden dürfte nach ersten Angaben über 100'000 Franken liegen.

ana