Ennetbürgen
MTB-Crack Alessandra Keller erholt sich von Verletzung und nimmt Tokio ins Visier

Profibikerin Alessandra Keller (25) hat schon viele tolle Erfolge eingefahren. In diesem Jahr möchte sie nun erstmals olympische Luft schnuppern. Doch zuerst muss sie sich beweisen.

Urs Hanhart
Merken
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Es ist ein wunderschöner Frühlingstag. Die Sonne lacht vom makellos blauen Himmel und es ist angenehm warm. Alessandra Keller schwingt sich auf ihr rotes Fully und dreht auf dem Bürgenstock-Trail eine Trainingsrunde. Bei der Kapelle St.Jost legt sie einen kurzen Zwischenhalt ein und verrät: «Der Bürgenstock ist mein Hausberg. Den Trail hier fahre ich sehr gerne. Er gehört zu meinen Lieblingsstrecken. Sie beinhaltet alles, was man sich als Bikerin wünscht: einen knackigen Anstieg und technisch anspruchsvolle Downhillpassagen sowie insbesondere auch eine sehr schöne Aussicht auf den Vierwaldstättersee und die Berge.»