Ennetbürgen
Zehnjähriges Mädchen verletzt sich bei Schlittelunfall schwer

Am Sonntagvormittag kam es in Ennetbürgen zu einem Schlittelunfall. Das Mädchen musste dabei durch die aufgebotenen Rettungskräfte geborgen werden.

Merken
Drucken
Teilen

(sok) Ein zehnjähriges Mädchen verlor am Sonntagvormittag beim Schlitteln im steilen Wiesland die Kontrolle über ihren Schneebob, wie die Nidwaldner Kantonspolizei mitteilt. Auf dem Bob sitzend durchbrach sie mit hoher Geschwindigkeit einen Maschendrahtzaun und stürzte anschliessend mehrere Meter in den Hausschacht einer Liegenschaft hinunter. Dabei zog sie sich erhebliche Verletzungen im Gesicht zu.

Das Mädchen wurde danach in ein ausserkantonales Spital geflogen. Zur Bergung der Verunfallten standen die Kantonspolizei Nidwalden, ein Notfallarzt mit einem Rettungsteam, die Feuerwehr Buochs – Ennetbürgen sowie die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega im Einsatz. Der Vorfall wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nidwalden untersucht.