Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ennetbürger Bauer (80) sucht in TV-Sendung nach der grossen Liebe

Der 80-jährige Martin Zimmermann aus Ennetbürgen stürzt sich in seinem hohen Alter in ein Liebesabenteuer. In der TV-Sendung «Bauer, ledig, sucht ...» hält er Ausschau nach einer Frau, die für den Rest seines Lebens an seiner Seite sein möchte.
Amanda Amstad
Kandidat Martin Zimmermann bei sich zu Hause in Ennetbürgen. (Bild: Corinne Glanzmann (3. Juli 2018))

Kandidat Martin Zimmermann bei sich zu Hause in Ennetbürgen. (Bild: Corinne Glanzmann (3. Juli 2018))

Mit seinen 80 Jahren ist der Nidwaldner der älteste Teilnehmer überhaupt bei der Kuppelshow, die mit neuen Folgen ab morgen Donnerstag wöchentlich auf dem TV-Sender 3+ ausgestrahlt wird. Die Idee dazu hatte Martin Zimmermann jedoch nicht selber: «Ein guter Kollege sagte, dass ich eine Frau brauche und man mich nicht alleine lassen kann. Er meldete mich bei der Sendung an. Ich selber habe diese noch nie gesehen.» Er sei sehr erstaunt gewesen, als der Sender dann wirklich bei ihm anrief, erzählt der Ennetbürger Bergbauer im Gespräch mit unserer Zeitung. «Ich musste nicht lange überlegen, wenn man schon auf den Weg geleitet wird, so sage ich nicht nein.»

Die Liebe bescherte ihm bisher kein Glück

Für den neunfachen Grossvater wird es Zeit, endlich wieder Glück im Leben zu haben. Mit trauriger Mine erzählt er, dass die Ehe mit seiner Ex-Frau mit der Aussage, sie habe ihn nie geliebt, zu Ende ging. Nach diesem Rückschlag kümmerte er sich liebevoll um die gemeinsamen vier Kinder, bis eine neue Frau in sein Leben trat. Doch auch mit ihr war ihm das Glück verwehrt. Nach einer 20-jährigen Beziehung zog seine Freundin aus gesundheitlichen Gründen an den Bodensee, um näher bei ihrer Tochter zu sein. Auch diesen Lebenseinschnitt verkraftete Martin Zimmermann nur sehr schwer: «Nachdem meine Freundin gegangen war, war ich alleine. Da ich nicht kochen kann und niemanden mehr hatte, der sich so rührend um mich kümmerte, nahm ich 20 Kilogramm ab.»

Obwohl er viele Enttäuschungen erleben musste, glaubt der rüstige Senior noch immer an die grosse Liebe. Voll motiviert geht er die TV-Sendung an und glaubt daran, eine Frau für die letzte Etappe seines Lebens zu finden. Fragt man ihn nach seiner Traumfrau, so erwähnt er, dass sie eine lustige, kommunikative, ehrliche Person sein sollte, die so redet, wie sie denkt. Ebenfalls soll seine neue Lebensgefährtin vielseitig sein, kochen können und Verständnis für seine Liebe zum Jagen haben.

Seine zwei Urenkel halten ihn fit

Auch wenn Martin Zimmermann der älteste Kandidat von «Bauer, ledig, sucht ...» ist, fühlt er sich nicht so. «Ich bin ein jung gebliebener Mann, der viel Zeit in der Natur verbringt.» Auch liebt er Schwingfeste und verbringt sehr viel Zeit im Garten. Aber nicht nur seine Unternehmenslust und Naturliebe, sondern auch seine zwei Urgrossenkel halten ihn fit. «Es ist für mich eine grosse Ehre, dass ich das noch erleben darf.» Der Familienmensch schwärmt in höchsten Tönen von seinen Urenkeln. «Es ist eine wahre Freu-de, mich mit dem 3-jährigen Lars unterhalten zu können und ihm mit dem Fäustchen-Gruss ‹Hallo› zu sagen», erzählt er, während ihm Freudentränen in die Augen schiessen.

Als heimatverbundener Typ, der hin und wieder auf dem Betrieb seines Enkels aushilft, kommt es für den 80-Jährigen nicht in Frage, für eine Frau seinen Hof im Buochli zu verlassen. «Ich habe schon versucht, per Inserat eine Frau zu finden. Das klappte soweit. Sie war sehr lieb und wunderschön, doch sollte ich für sie in die Stadt ziehen, was für mich nicht in Frage kam.»

Keine Spur von Nervosität vor den Kameras

In der Zwischenzeit sind für Dreharbeiten für die Sendung im Kasten. Der Nidwaldner durfte dabei seiner auserwählten Hofdame seine Heimat zeigen und wurde von den Kameras während einer Woche begleitet.

Für den Alleinstehenden war dies eine tolle Erfahrung: «Ich war nie nervös. Ich kann beim Jagen ja auch nicht aufgeregt sein, also bin ich es vor der Kamera auch nicht.» Die Drehtage hat er nicht als belastend empfunden. Im Gegenteil: «Ich habe viele schöne Momente mit dem Fernsehteam erlebt.» So bleibt zu hoffen, dass Martin Zimmermann auch tatsächlich seine Traumfrau finden wird.

Start der neuen Staffel von «Bauer, ledig, sucht ...» auf 3+:
Donnerstag, 12. Juli, 20.15 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.