ENNETMOOS: Auftakt im «St. Jakob» gelungen: Cordons bleus auf alle möglichen Arten

Das freut die Liebhaber von regionaler Küche: Seit kurzem wird das «St. Jakob» von Vreni und Ernst «Aschi» Aschwanden geführt.

Drucken
Teilen
«Aschi» und Vreni Aschwanden sind an ihrem neuen Ort gut gestartet. Bild: Kurt Liembd (St. Jakob, 4. März 2017)

«Aschi» und Vreni Aschwanden sind an ihrem neuen Ort gut gestartet. Bild: Kurt Liembd (St. Jakob, 4. März 2017)

Was wäre der Dorfteil St. Jakob ohne seine gleichnamige Dorfbeiz? Nicht nur Jakobspilger kehren dort seit jeher ein, sondern Stammgäste über die Gemeindegrenzen hinaus. Seit der Einheimische Paul Liem vor einigen Jahren die Liegenschaft erworben hat, ist es ihm stets gelungen, erfolgreiche Pächter zu finden. Nach dreieinhalb Jahren verliess nun Albert Windlin (62) Ende Januar die beliebte Dorfbeiz, er kehrt zu seiner geliebten «Linde» in Sarnen zurück, die er bereits früher während 19 Jahren führte (1989 bis 2008). Nachfolger im «St. Jakob» ist das Pächterpaar Vreni (54) und Ernst «Aschi» Aschwanden (61), das den Betrieb seit 1. Februar führt. Die beiden sind in der Gastroszene keine Unbekannten, führten sie doch 15 Jahre das «Bahnhöfli» in Dallenwil, das sie zu einem Steakhouse umfunktionierten und damit riesigen Erfolg hatten.

«Im ersten Monat wurden wir fast überrannt», zieht Vreni Aschwanden eine erste Bilanz. Dies ist wenig erstaunlich, denn was das «Aschivreni» in der Küche auf den Teller bringt, ist wie schon damals im «Bahnhöfli» Dallenwil von höchster Qualität.

Fleisch und Ennetmooser Forellen

Gastro-Fachleute sprechen in solchen Fällen gerne von sogenannter «ehrlicher Küche». Auf der Karte stehen nicht nur Steaks, sondern zwanzig verschiedene Cordons bleus wie schon an ihrer früheren Wirkungsstätte. Auch Fischliebhaber sind an der richtigen Adresse, gibt es doch die bekannten Ennetmooser Forellen aus der Fischzucht Eimatt von Peter Jäggi. Natürlich werden auch preiswerte Mittagsmenüs angeboten.

Kurt Liembd

redaktion@nidwaldnerzeitung.ch

Hinweis

Das Restaurant ist geöffnet von Mittwoch bis Sonntag, Montag und Dienstag Ruhetag. Infos: www.restaurant-st-jakob.jimdo.com