Ennetmoos: Doppelregie produziert ein sehenswertes Stück

Die Produktion eines lustigen Theaterstücks gehört zum Jahresprogramm der Jugendorganisation «Junges Ennetmoos». Bald heisst es Vorhang auf für das Lustspiel «D Familie Metzger spiud verruckt».

Rosmarie Berlinger
Drucken
Die zwei aus der Anstalt ausgebrochenen «Irren» Gisela (Saskja Odermatt) und Julius (Roger Christen) haben Wanda (Stefanie Barmettler) schon ordentlich im Griff. (Bild: Rosmarie Berlinger, Ennetmoos, 16. Oktober 2018)

Die zwei aus der Anstalt ausgebrochenen «Irren» Gisela (Saskja Odermatt) und Julius (Roger Christen) haben Wanda (Stefanie Barmettler) schon ordentlich im Griff. (Bild: Rosmarie Berlinger, Ennetmoos, 16. Oktober 2018)

«Unser neues Stück läuft, es darf sich sehen lassen», freuen sich Steli (Stefan) Filliger und Ruedi Z’Rotz an einer der letzten Theaterproben in der Mehrzweckhalle St. Jakob Ennetmoos. Es ist ihre fünfte gemeinsame Theaterproduktion. Die Zusammenarbeit der zwei ehemaligen Spieler scheint auch dieses Mal wieder ein gutes Ergebnis zu ergeben. Es wurde viel investiert, etwa in die Besetzung der Rollen, die Probenarbeit und das Bühnenbild. «Seit August wurde zwei- bis dreimal wöchentlich geprobt», erzählt Ruedi Z’Rotz. Und ein dreitägiges Intensiv-Probewochenende habe das Team zusammengeschweisst, ergänzt Steli Filliger. Vor allem aber habe es zum Formen und Ausschaffen der Rollen gedient.

Die beiden Spielverantwortlichen erfüllen sich eigentlich die Aufgabe der Regieassistenz. Notiert werden jegliche Spielabläufe und die genaue Platzierung von Requisiten. Was der eine nicht sieht oder zu bemängeln hat, wird vom andern notiert. Zudem sei die Doppel-Regiebesetzung auch wegen der unterschiedlichen beruflichen Tätigkeit der beiden Männer gewählt worden. Auf alle Fälle darf die Inszenierung des Duos Filliger/Z’Rotz schon vor der Première als geglückt und sehenswert bezeichnet werden. Begeistert beobachtet auch Fabian Durrer, Präsident Junges Ennetmoos, das Resultat seiner ausschliesslich ledigen Truppe. «Die Theateraufführung ist schon seit Jahren im Jahresprogramm verankert», freut er sich. Neben dem Theater werden der Neujahrstanz und Rosenball vom Jungen Ennetmoos organisiert.

Opa misstraut Schwiegertochter

Mit dem Lustspiel «D’Familie Metzger spiud verruck» wird tatsächlich eine verrückte Geschichte aufgeführt. Hugo Metzger, der spezielle Opa (Dominik Barmettler), hat seiner Schwiegertochter Linda Metzger (Eveline Christen) versprochen, sein Haus zu überschreiben. Dafür verspricht sie ihm, ihn bei der Krankheit zu pflegen. Aus berechtigtem Misstrauen will der «Alte» seine Schwiegertochter testen und stellt sich verrückt.

Sein Sohn Fritz Metzger (Sebastian Gander) leidet unter seiner boshaften Frau und deren nicht minder gehässigen Schwester Wanda (Stefanie Barmettler). Gegen die beiden hat der Geplagte einen schweren Stand und ist diesem nicht gewachsen. Da kommt ihm der Besuch von zwei «Irren» Julius (Roger Christen) und Gisela (Saskja Odermatt), die aus der Anstalt ausgebrochen sind, gerade recht. Als angebliche Ärzte gehen die zwei einer Hamsterseuche nach. Ihre abstrusen Untersuchungen lassen Opa Hugo für kurze Zeit wirklich verrückt werden. Auch Sohn Kurt (Christian Tresch) und seine Freundin Lara (Sara Gut) leiden unter dem nicht mehr überschaubaren Chaos. Ob die Hilfe der Nachbarin, Gerda Huber, (Patrizia Lussi) und die Dienste von Schorsch (Markus Odermatt), der abwechselnd als Pöstler, Polizist oder Designer, hereinplatzt, eine Lösung bringen können, sei hier nicht verraten.

Die turbulente und farbig gespielte Komödie prahlt mit viel Wortwitz, Situationskomik und «Brüllern». Sie wurde vom deutschen Autor Erich Koch geschrieben und von Susanne Rhyner in den Schweizer Dialekt übersetzt.

«D’Familie Metzger spiud verruckt» wird am Donnerstag, 25., Freitag, 26. und Samstag, 27. Oktober, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle St. Jakob Ennetmoos aufgeführt. Am Sonntag, 28. Oktober, um 14 Uhr findet die Vorstellung für Senioren und Familien statt. Seit letztem Jahr können die Besucher ihren Platz online auf der Website www.jungesennetmoos.ch buchen.