ENNETMOOS: Harassenklettern fasziniert Jung und Alt

Das Harassenklettern war wiederum Highlight an den diesjährigen Drache-Games in Ennetmoos. Aber auch der Teamwettkampf fand grossen Anklang.

Drucken
Teilen
Das Harassenklettern war ein Highlight. (Bild Richard Greuter/Neue NZ)

Das Harassenklettern war ein Highlight. (Bild Richard Greuter/Neue NZ)

Die dritte Ausgabe der Drache-Games vom vergangenen Samstag war ein sportlicher Plausch für die Ennetmooser Familien. Nicht Höchstleistungen standen im Vordergrund, sondern Geschicklichkeit und vielleicht auch etwas Cleverness. «Wir wollten etwas machen für die Familie», meinte OK-Chefin Sandra Dachauer vom Turnverein Ennetmoos, die den Anlass mit 20 Mitwirkenden organisierte.

Das Highlight war zweifellos das Harassenklettern. Es war der grosse Anziehungspunkt für Jung und Alt. Kaum ein Knirps konnte warten, bis er endlich an der Reihe war, um sein Geschick zu beweisen. Das Bestresultat lag bei 24 Harassen, gestapelt von der 7-jährigen Joëlle Wyssen.  

Grossen Anklang fand der Team-Wettkampf. Zu zweit, zu dritt, oder zu viert konnten Familien oder Gruppen ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Ausgewertet wurden vier verschiedene Spiele. 

Richard Greuter

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.