Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ENNETMOOS: Jetzt ist klar: Fünf Jugendliche sprengten Briefkasten

Die Kantonspolizei Nidwalden hat herausgefunden, wer am 27. Dezember in Ennetmoos einen Briefkasten mit einem Knallkörper demolierte. Es handelt sich bei den Tätern um fünf Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren.
Der gesprengte Briefkasten in Ennetmoos. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Der gesprengte Briefkasten in Ennetmoos. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Am Mittwoch, 27. Dezember 2017 wurde gegen 23.30 Uhr in Ennetmoos ein Briefkasten durch einen Knallkörper stark beschädigt. Die Kantonspolizei Nidwalden hat die Verantwortlichen nun ausfindig gemacht. Bei den Tätern handelt es sich um fünf einheimische Burschen im Alter von 15 und 16 Jahren, wie die Polizei mitteilt.

Nachdem die Jugendlichen den Abend in Ennetmoos verbracht hatten, legte einer von ihnen auf dem Heimweg einen Knallkörper ins Milchfach eines Briefkastens im Gebiet Chilenmattli. Ein anderer zündete den Knallkörper. Dabei entstand erheblicher Sachschaden.

Einer der Jugendlichen muss sich zudem für eine Nachtruhestörung durch die Detonation eines Knallkörpers bei der Verzweigung Spichermatt / Obere Spichermatt in Stans verantworten. Da in der fraglichen Nacht aus Stans keine Sachbeschädigungen gemeldet worden seien, gehe man davon aus, dass der Jugendliche dort nur gegen die Nachtruhe verstossen habe, so die Polizei.

Um welchen Typ es sich bei den Knallkörpern genau handelte, wird derzeit noch abgeklärt. Die fünf Jugendlichen werden an die Jugendanwaltschaft des Kantons Nidwalden verzeigt.

pd/spe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.