ENNETMOOS: Zu wenig Kunden nutzen die Poststelle

Kundschaft und Umsatz der Poststelle Ennetmoos schwinden tendenziell. Nun ziehen die Verantwortlichen die Konsequenzen.

Drucken
Teilen
Ein Kunde auf dem Weg in die Post Ennetmoos. (Bild Oliver Mattmann/Neue NZ)

Ein Kunde auf dem Weg in die Post Ennetmoos. (Bild Oliver Mattmann/Neue NZ)

Die Poststelle Ennetmoos muss voraussichtlich geschlossen werden. «Die Post hat uns darauf angesprochen, dass die Frequenzen der Kundschaft und die erzielten Umsätze nicht mehr wirtschaftlich sind», sagt der Ennetmooser Gemeindepräsident Peter Scheuber. In Zahlen: Durchschnittlich benutzen noch 45 Leute pro Tag die Poststelle – bei sinkender Tendenz, wie André Aregger, Leiter des Poststellengebiets Stans, in einem Informationsschreiben anmerkt.

Die Post hat sich nun mit den Gemeindeverantwortlichen von Ennetmoos an den runden Tisch gesetzt und mit ihnen zwei Alternativen diskutiert. Zum einen vorgeschlagen wurde der Ersatz der Poststelle durch eine Agentur. Der zweite Vorschlag ist ein so genannter Haus-Service. An der Gemeindeversammlung vom 15. Mai sollen die Ennetmooser unter anderem von Vertretern der Post im Detail über die beiden Modelle informiert werden. Zudem hätten sie Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Urs Rüttimann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.