Erdrutsch führt zu Verkehrsbehinderungen

Zwischen Wolfenschiessen und Grafenort hat ein Erdrutsch Teile der Hauptstrasse bedeckt. Aufgrund zusätzlichen Schneefalls musste sämtlicher Verkehr für 30 Minuten im Stillstand ausharren.

Drucken
Teilen

Nach eigenen Angaben erhielt die Kantonspolizei Nidwalden am Samstagmorgen, um 6.37 Uhr, mehrere Telefonanrufe, wonach ein Erdrutsch von zirka 50m2die Hauptstrasse mit Schlamm, Holz und Geröll bedeckte. Dies auf einer Länge von rund 15 Metern.

Die Feuerwehr Wolfenschiessen führte Aufräumarbeiten durch. Während dieser Zeit musste der Verkehr an der betroffenen Stelle einspurig geführt werden. Zusätzlich führte starker Schneefall auf der Bergstrecke nach Engelberg dazu, dass während der Schneeräumung sämtlicher Verkehr für eine halbe Stunde angehalten werden musste, was einen grösseren Rückstau in Grafenort und Engelberg verursachte. Die Strasse in Richtung Engelberg wird zirka um 16 Uhr wieder ohne Einschränkungen befahrbar sein.

pd/chg