ERHALTUNGSPROJEKT A2: Bauarbeiten zwischen Stansstad und Stans Süd

Das seit 40 Jahren in Betrieb stehende Teilstück der Nationalstrasse A2 zwischen Stansstad und Beckenried wird bis im Jahre 2017 in drei Etappen instand gesetzt. In einer ersten Etappe wurde im Mai und Juni 2013 die Strecke Acheregg bis Lärmschutzgalerie Stansstad saniert.

Drucken
Teilen
Die Lärmschutzbauten zwischen Stansstad und Stans an der Autobahn A2 müssen instand gestellt werden. (Bild: Archiv Markus von Rotz / Neue NZ)

Die Lärmschutzbauten zwischen Stansstad und Stans an der Autobahn A2 müssen instand gestellt werden. (Bild: Archiv Markus von Rotz / Neue NZ)

Am Montag startet die Instandsetzung von der Lärmschutzgalerie Stansstad bis zum Anschluss Stans Süd. Bis im Juni 2015 werden folgende Arbeiten ausgeführt:

• Erneuerung der Entwässerung
• Bau der Strassenabwasserbehandlungsanlage Spichermatt
• Erweiterung des Lärmschutzes
• Belagsersatz
• Instandsetzung der Brücken und Unterführungen
• Erneuerung der Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen.

Kurzzeitige Sperrungen möglich

In der Zeit von Februar bis Oktober 2014wird zudem die Autobahnüberführung Stans Nord instand gesetzt. Diese Arbeiten werden in Etappen ausgeführt, wodurch eine permanente einstreifige Verkehrsführung in beide Fahrrichtungen aufrechterhalten werden kann. Für die Fussgänger wird vorübergehend ein separater Steg erstellt.

Während der gesamten Bauzeit stehen dem Verkehr je Fahrtrichtung wenn immer möglich zwei Fahrstreifen zur Verfügung, wie das Bundesamt für Strassen ASTRA mitteilt. Der Einbau der Deckbeläge kann jedoch kurzzeitige Sperrungen der Ein- und Ausfahrten Stans Nord und Stans Süd nach sich ziehen. Um die Bauzeit und die Verkehrsbehinderungen möglichst kurz zu halten, wird während der gesamten Bauzeit in der Regel im Zweischichtbetrieb gearbeitet.

Die Sanierung der dritten Etappe, Stans Süd bis Beckenried, wird vonJuni 2015 bis April 2017 erfolgen. Die Kosten für das Projekt Acheregg–Beckenried belaufen sich auf rund 278 Millionen Franken.

pd/nop