«Es ist einmalig, was die Armee leistet»

Die Territorialregion 2 lud am Freitag zum Jahresrapport. Bundesrat Ueli Maurer sprach dabei über die aktuelle Lage der Schweizer Armee.

Drucken
Teilen
Bundesrat Ueli Maurer in der Stanser Turmatt-Halle. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Bundesrat Ueli Maurer in der Stanser Turmatt-Halle. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Die Stanser Turmatt-Halle war am Freitagnachmittag mit gut 500 Personen gefüllt. Anlass für den grossen Andrang war der Jahresrapport der Territorialregion 2. Sie umfasst die Kantone Basel-Stadt, Baselland, Solothurn, Aargau, Luzern, Ob- und Nidwalden. Turnusgemäss fand der Rapport im Nidwaldner Hauptort statt. Geladen waren neben allen Mitarbeitern des Kommandos, Offizieren und höheren Unteroffizieren, auch Vertreter aus Politik und Armee.

Ueli Maurer spricht über die Schweizer Armee. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
10 Bilder
Ueli Maurer im Gespräch mit der Luzerner Regierungsrätin Yvonne Schärli. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
Ueli Maurer (links) im Gespräch mit dem Nidwaldner Regierungsrat Alois Bissig. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)
Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ

Ueli Maurer spricht über die Schweizer Armee. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Prominentester Gast war Bundesrat Ueli Maurer. Der Schweizer Verteidigungsminister sprach in seinem 25-minütigen Referat über die Lage der Armee und ging auf aktuelle Themen wie den Einsatz von 4500 Soldaten am WEF oder auch auf die eidgenössische Waffeninitiative, über die am 13. Februar abgestimmt wird, ein. «Es ist einmalig, was für eine Arbeit unsere Armee im Alltag erbringt», sagte Maurer vor den geladenen Gästen. Der WEF-Einsatz sei das beste Beispiel. «Mit welcher anderen Armee wäre solch ein Einsatz möglich?»

Jonas von Flüe

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.