EWN investiert mehr in Windkraft

Das Elektrizitätswerk Nidwalden (EWN) stärkt seine Position in der Produktion von erneuerbarer Energie.

Drucken
Teilen
Windpark Lübbenau im deutschen Bundesland Brandenburg. (Bild: PD)

Windpark Lübbenau im deutschen Bundesland Brandenburg. (Bild: PD)

(unp) Seit 2012 ist das EWN mit fünf Prozent an der Repartner Produktions AG Poschiavo beteiligt. Deren Tochtergesellschaft Repartner Wind GmbH Dortmund erweitert nun ihren Windpark im deutschen Lübbenau im Süden von Brandenburg. Wie das EWN in einer Mitteilung schreibt, entsteht für 6,8 Millionen Euro (ca. 7,7 Millionen Franken) eine neue Windturbine – die neunte – im Windpark. Sie wird über eine Leistung von 3,45 Megawatt verfügen und jährlich rund 10,7 Gigawattstunden Strom produzieren. Damit erhöht sie die Gesamtproduktion des Windparks Lübbenau von bisher 33 Gigawattstunden um rund einen Drittel. Die Repartner Produktions AG betreibt insgesamt 14 Windkraftanlagen.