Fahrerflucht endet in Hausmauer

Ein Autofahrer hat auf der Ennetbürgerstrasse in Buochs eine Verkehrskontrolle missachtet. Der alkoholisierte Lenker fuhr weiter - geradewegs in eine Hausmauer..

Drucken
Teilen
Bei der Hauswand war für dieses Auto «Endstation». (Bild: Kapo Nidwalden)

Bei der Hauswand war für dieses Auto «Endstation». (Bild: Kapo Nidwalden)

In der Nacht auf Mittwoch führte die Kantonspolizei Nidwalden in Buochs an der Ennetbürgerstrasse eine Verkehrskontrolle durch. Ein Autofahrer, welcher die Kontrolle im Bereich Nähseydi passierte, missachtete das Haltezeichen des Polizisten und fuhr ohne anzuhalten vorbei, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt.

Über 1,90 Promille Alkohol im Blut

Nach einer kurzen Fahrt fuhr der Flüchtende in Ennetbürgen in eine Hauswand und konnte durch die Polizei überwältigt werden. Der beim Lenker durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von mehr als 1,90 Promille. Die Polizei ordenete eine Blutprobe angeordnet und dem man wurde der Führerausweis vorläufig abgenommen.

Da sich der Lenker beim Unfall leichte Verletzungen zuzog, wurde er mit dem Rettungsteam ins Kantonsspital Nidwalden zur Kontrolle überführt. Zur Bergung des Unfallfahrzeugs wurde ein Abschleppdienst beigezogen.

pd/zim