FAHRPLAN 2010: Zusätzliche Busangebote im Fahrplan

Beim Kanton Nidwalden sind im Rahmen der Auflage des Fahrplanentwurfes 2010 total 26 Fahrplanbegehren eingegangen. Angebotsverbesserungen werden beim Postauto eingeführt.

Drucken
Teilen
Im Kanton Nidwalden gibt es ab dem Fahrplan 2010 mehr Postautoverbindungen. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Im Kanton Nidwalden gibt es ab dem Fahrplan 2010 mehr Postautoverbindungen. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Vom 2. bis 16. Juni fand die offizielle Vernehmlassung zum Fahrplanentwurf 2010 statt. Dabei konnten Fahrplanbegehren beim Amt für Wirtschaft und Standortentwicklung eingegeben werden.

Wie es in einer Mitteilung des Amtes für Wirtschaft und Standortentwicklung heisst, sind insgesamt 26 Stellungnahmen eingegangen. Die Mehrheit der Fahrplanbegehren betraf dabei das Busangebot.

Zusätzliche Postautoverbindungen
Nun liegt der definitive Fahrplan 2010 vor. Während beim Bahnangebot im Kanton Nidwalden keine Veränderungen geplant sind, wird das Busangebot
auf einzelnen Linien ergänzt. Die zusätzlichen Busangebote:

  • Wiederinbetriebnahme der Haltestelle Hansmatt (Stans) mit Postautoangebot.  
  • Zusätzliche Direktverbindungen zwischen Beckenried/Buochs und Stans in den Hauptverkehrszeiten.  
  • Zusätzliche Postautoverbindungen zwischen Beckenried und Emmetten in den Hauptverkehrszeiten. 

Das übrige Busangebot wird laut Mitteilung wie im Fahrplan 2009 weitergeführt. Im Zusammenhang mit der Wiedereröffnung des umgebauten Länderparks in Stans sind zusätzliche Kurspaare ab Oktober 2010 geplant. Die Planungen für diese Angebotsverdichtungen laufen zur Zeit.

ana