Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Farbenfrohe Kommunion in Wolfenschiessen

24 Kinder trafen sich vor dem Gottesdienst in der Pfarreistube. «Meyni, deyni, am Jesus seyni Farb» war das Thema.
Ruedi Wechsler
Die Erstkommunikanten beim Auszug aus der Kirche. (Bild: Ruedi Wechsler, Wolfenschiessen, 28. April 2019)

Die Erstkommunikanten beim Auszug aus der Kirche. (Bild: Ruedi Wechsler, Wolfenschiessen, 28. April 2019)

Die ersten Vorbereitungen begannen bereits im August mit Religionslehrerin Berta Christen. «Mir hat die Begleitung der Kinder auf ihrem Glaubensweg sehr viel Freude bereitet», sagte Berta Christen. Erstkommunikant Adrian Waser von der Rugisbalm gefällt die Gemeinschaft mit Jesus am besten. Myrta Hurschler hat in der Vorbereitungszeit der Kleidereinkauf am besten gefallen. Leonie Ottiger aus Oberrickenbach konnte es kaum erwarten, in der Kirche vor so vielen Leuten etwas sagen zu dürfen. Marc Gabriel aus Wolfenschiessen und Vitus Zumbühl aus Altzellen freuten sich ganz speziell auf die erste Hostie. Gestern hätten sie nochmals geprobt, vor allem das, was noch nicht so gut geklappt habe, erwähnte Marc. Die Eltern von Tim Blättler, Sophie und Marcel lobten die perfekte Vorbereitungszeit mit Berta Christen. «Der Bastelnachmittag war eindrücklich und brachte die nötige Einstimmung auf den heutigen Tag», erwähnen die beiden.

Im Klassenzimmer sind die farbenprächtigen Zeichnungen der Erstkommunikanten zu bestaunen. Nach dem inzwischen alle Kinder eingetroffen und mit ihrer farbigen Kordel ausgestattet waren, stieg nun auch die Anspannung. Berta Christen ermunterte die Kinder vor dem Einzug nochmals, sie sollen ihren Tag in vollen Zügen geniessen.

Gemeinsamer Einzug

Da Petrus die Schleusen vorübergehend schloss, konnten die Erstkommunikanten in Begleitung der Eltern und mit der Marschmusik an der Spitze in die spätbarocke Kirche einziehen.

Die bunten Farben waren auch während des Gottesdienstes ein Thema. Verschiedene Erstkommunikanten charakterisierten ihre Lieblingsfarben und befragten auch Gäste. Für einen Mann war es grün, weil die Jagd sein Hobby sei, rot gab einer Frau Kraft und bedeutet Feuer. Die Farbe Blau war für zwei Besucher Wasser und das Ausstrahlen von Ruhe. Religionslehrerin Berta Christen fand es am schönsten, wenn alle Farben zusammen seien und nicht einzeln getrennt. «Weiss ist die Farbe von Jesus. Er will mit der weissen Hintergrundfarbe die bunten Farben davor zum Leuchten und die Menschen zum Strahlen bringen», ergänzte Berta Christen. Für Lea Karli war der Empfang der Hostie ein sehr schöner Moment, den sie nie vergessen werde. Flavia Arnold erwähnte den Moment, als sie die Hostie in der Hand hielt und dass die vielen Leute wegen ihr und ihren «Gschpänli» gekommen seien. «Ich freue mich nun aufs Geschenkeauspacken und dass ich zu Hause die Familie geniessen kann», erzählte sie nach der Messe.

Alle Erstkommunikanten mit Religionslehrerin Berta Christen und Pfarrer Erich Lehmann. (Bild: Ruedi Wechsler, Wolfenschiessen, 28. April 2019)

Alle Erstkommunikanten mit Religionslehrerin Berta Christen und Pfarrer Erich Lehmann. (Bild: Ruedi Wechsler, Wolfenschiessen, 28. April 2019)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.