Feuerwehrverband droht die Auflösung

Der Feuerwehrverband Nidwalden und Engelberg steht vor dem Aus. Es fehlen Vorstandsleute.

Drucken
Teilen
Auszeichnung für langjährige Verdienste in der Feuerwehr. (Bild: PD)

Auszeichnung für langjährige Verdienste in der Feuerwehr. (Bild: PD)

Die Delegierten des Feuerwehrverbandes Nidwalden und Engelberg haben in der Turnhalle Lückertsmatt in Buochs einen Entscheid gefällt, der das Ende des Verbandes besiegeln könnte.

Sie lehnten einen Antrag des Vorstandes ab, dass in diesem Gremium künftig die Feuerwehrkommandanten der Feuerwehren des Verbandsgebietes sitzen sollen. Deshalb kommt es im Sommer zu einer ausserordentlichen Delegiertenversammlung, welche zur Auflösung des Verbandes führen könnte.

Mehrere Varianten geprüft

Der Vorstand hatte auch eine Zusammenlegung mit dem Obwaldner Kantonalverband geprüft, dies jedoch wieder verworfen. In Obwalden kennt man die Regelung, dass die Feuerwehrkommandanten den Vorstand bilden.

An der Delegiertenversammlung räumte Josef Zimmermann vom Vorstand ein, dass der Verband an Bedeutung verloren habe. Gleichzeitig warnte er aber vor der Auflösung. «Ich bin überzeugt, dass es für uns wieder einmal eine Zeit gibt, wo es gut ist, dass diese Plattform noch besteht.»

red

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.