Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Fünffaches Edelmetall für Ob- und Nidwaldner Jungsportler

An den U23/20-Schweizer-Meisterschaften errangen junge Sportler aus Nid- und Obwalden fünf Medaillen – und einen Kantonalrekord.
Von links: Die Medaillengewinnerinnen Sandra Röthlin, Julia Niederberger, Nadine Odermatt und Tina Baumgartner mit ihrem Trainer Thomi Rymann. Bild: PD

Von links: Die Medaillengewinnerinnen Sandra Röthlin, Julia Niederberger, Nadine Odermatt und Tina Baumgartner mit ihrem Trainer Thomi Rymann. Bild: PD

(pd/sma) «Sprachlos, glücklich, stolz» – so beschreibt sich das Athletik Zentrum Sarnen-Unterwalden in einer Mitteilung. «Wir dürfen auf ein überwältigendes Wochenende zurückblicken», heisst es da. Jungsportler aus Nidwalden und Obwalden brachten eine «grandiose Ausbeute» nach Hause: dreimal Gold, einmal Silber, einmal Bronze an den U23/20-Schweizer-Meisterschaften in Winterthur sowie gute Resultate an der WU16 SM in Düdingen.

Bei misslichen äusseren Bedingungen siegte Sandra Röthlin (LA Kerns) mit neuer persönlicher Bestleistung von 5,92 Meter im Weitsprung und erreichte zudem den dritten Rang mit 14,16 Sekunden im 100-Meter-Hürdenlauf der WU23-Kategorie. In einem spannenden Weitsprung Wettkampf gelang es ihr, Géraldine Ruckstuhl zu schlagen, die U23-Europameisterin im Frauen-7-Kampf.

Niederberger holt sich Nidwaldner Rekord

Tina Baumgartner (LA Nidwalden) verteidigt ihren Titel im 400-Meter-Hürdenlauf der WU20 mit der zweitbesten Zeit ihrer noch jungen Karriere: 61,12 Sekunden. Nadine Odermatt, (LA Kerns) erreichte im Hochsprung 1,70 Meter. Sie holte sich ihre 14. Meisterschaftsmedaille an nationalen Titelkämpfen.

Julia Niederberger (LA Nidwalden) wird mit sensationeller persönlichen Bestleistung von 55,46 Sekunden und neuem Nidwaldner Kantonalrekord im 400-Meter-Lauf Vizemeistern. In einem hochkarätig besetzten Final schlug Niederberger zwei EM-Teilnehmerinnen. Der Rückstand auf die Siegerin Gulia Senn hielt sich in Grenzen. So ist Niederberger definitiv bei der nationalen Spitze angekommen.

In Düdingen wird Michelle Liem (LA Nidwalden) bei ihrer ersten SM-Teilnahme mit neuer persönlicher Bestzeit von 1:38,19 Minuten im 600-Meter-Lauf im vierten Rang klassiert. Lara Durrer kam im Vorkampf des Kugelstossens und Diskuswerfens nahe an ihre Bestleistung, wie Selina Odermatt (LA Nidwalden) im Vorlauf der 80-Meter-Hürden. Eine neue Bestleistung von 1:41,24 Minuten reichte Nora Baumgartner (LA Nidwalden) im 600-Meter-Vorlauf knapp nicht für das Finale der WU16. Auch der Hochsprung mit 1,50 Meter verlief für einmal nicht nach Wunsch.

Mit vier Europameisterschaftsteilnahmen im Sommer und bereits zwölf Medaillengewinnen an Schweizer Meisterschaften 2019 blicken die Verantwortlichen des Athletikzentrums auf eine unglaubliche Saison zurück. Das sei der Lohn der täglichen harten Arbeit, einander zu vertrauen, durchzuhalten und nicht aufzugeben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.