GEMEINDEFINANZEN: Stans schliesst Rechnung 2015 mit 2,8 Millionen Franken Gewinn ab

Der Nidwaldner Hauptort Stans hat in der Rechnung 2015 einen Gewinn von 2,8 Millionen Franken erwirtschaftet. Budgetiert war ein Minus von einer Million Franken. Der Aufwand lag bei 38,3 Mio. Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Die Gemeinde Stans schliesst die Rechnung 2015 mit 2,8 Millionen Franken Gewinn ab (Bild: René Meier)

Die Gemeinde Stans schliesst die Rechnung 2015 mit 2,8 Millionen Franken Gewinn ab (Bild: René Meier)

Das bedeutend bessere Resultat sei vor allem durch einmalige Mehrerträge bei der Grundstückgewinnsteuer und beim Finanzausgleich sowie wegen weniger Ausgaben bei der Bildung zustande gekommen, teilte der Stanser Gemeinderat am Freitag mit.

Brutto investierte die Gemeinde im vergangenen Jahr 2,7 Mio. Franken. Die Nettoverschuldung belief sich per Ende Berichtsjahr auf 17,5 Mio. Franken. Dies entspricht einer Schuld pro Einwohner von 2151 Franken.

Trotz des deutlich besseren Ergebnisses müsse die Gemeinde weiterhin verantwortungsbewusst mit den Finanzen umgehen, hält der Gemeinderat fest. Grund seien kommende Investitionen und Unsicherheiten bezüglich künftiger Steuererträge. (sda)