Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Buochser Schüler erkämpfen sich regensicheren Unterstand

Am Mittwoch fand der Spatenstich für den neuen Unterstand beim Schulhaus Baumgarten in Buochs statt. Nach einem langjährigen Prozess nahm nun die Schüleridee eine erste Etappe.
Sepp Odermatt
Die Kinder Venhar, Ruairidh und Levin umrahmt von den Gemeinderäten Klaus Waser und Werner Zimmermann führen den Spatenstich aus. (Bilder: Sepp Odermatt (Buochs, 20. Juni 2018))

Die Kinder Venhar, Ruairidh und Levin umrahmt von den Gemeinderäten Klaus Waser und Werner Zimmermann führen den Spatenstich aus. (Bilder: Sepp Odermatt (Buochs, 20. Juni 2018))

Die Idee kam aus dem Schülerrat des Kindergartens und der Unterstufe: «Wir möchten einen Unterstand während der Pause für den Fall, dass es regnet oder sehr heiss ist.» Das war im Sommer 2016. Heute, nach einem zweijährigen Prozess, den die Kinder durch Zeichnungen, Briefe, Einladungen, Gespräche und Planungssitzungen hautnah miterlebt haben, kann nach dem Spatenstich mit dem Bau begonnen werden. Der lang ersehnte Wunsch geht in Erfüllung.

Im Schülerrat diskutieren je ein Vertreter aller Klassen über Anliegen, Wünsche und Probleme, welche die Kinder aus ihren Reihen mitbringen. Alljährlich findet dann auch eine Vollversammlung statt. Da braucht es schon viel Mut, vor 200 Schülern ans Mikrofon zu treten. Danach überwiegen der Stolz und die Freude.

Singen, um Geld für das Projekt zu generieren

Geleitet wird der Rat von den beiden Lehrerinnen Karin Mathis und Daniela Giger, die sich am Spatenstich sehr erfreut zeigten: «Es hat grossen Spass gemacht zu sehen, wie sich die Kinder für die Sache engagierten.» Als diese gehört haben, dass der finanzielle Aufwand für den Unterstand doch recht gross wird, hatten sie eine Idee. Mit Singen und etwas Verkaufen wollten sie ein wenig Geld verdienen zu Gunsten des Projekts.

Als der Gemeinderat den Unterstand angenommen habe, sei die Freude riesig gewesen und sie hätten mit dem Schülerrat und dem Schulleiter auf den grossen Moment angestossen – selbstverständlich mit Kinderwein, erzählen die beiden Lehrerinnen. Für die Kinder ist es schön und wichtig, den Unterstand noch benützen zu können, solange sie im Schulhaus Baumgarten den Unterricht besuchen. Stella Hürlimann vom Kindergarten A sagt dazu: «Ändlich simmer meh gschützt bi Rägä oder Sunnä. Miär fräiid eys, dass ä Schiälerrat so ebbis Grosses cha erreiche.»

Zum Spatenstich standen für einmal die Kleinen im Mittelpunkt. Alle Klassen des Schulhauses Baumgarten nahmen am Anlass teil. Natürlich gehörten auch die Verantwortlichen der Schule und der Gemeinde sowie die Bauunternehmer zu den Gästen. Mit grossem Stolz stachen die jüngsten Kinder Levin und Ruairidh und das älteste Kind Venhar die Schaufeln in die Erde und liessen dann gemeinsam Ballone in die Luft steigen. Nach den Sommerferien wird der Unterstand fertig sein und am 24. August eingeweiht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.