Genossenkorporation Emmetten bewilligt Baukredit für Heizverbund

Die Korporation Emmetten hat an einer ausserordentlichen Genossengemeinde dem Antrag für einen Baukredit von 5,1 Millionen Franken für die Realisierung des Wärmeverbundes Emmetten zugestimmt

Drucken
Teilen
Auf diesem Grundstück plant die Genossenkorporation die Heizzentrale für den Wärmeverbund. (Bild: PD)

Auf diesem Grundstück plant die Genossenkorporation die Heizzentrale für den Wärmeverbund. (Bild: PD)

Von den 34 anwesenden Genossenbürgern hiessen 24 den Kredit gut, sechs waren dagegen, der Rest enthielt sich der Stimme, wie es in einer Mitteilung heisst. Im September hatte sich das Emmetter Stimmvolk deutlich für den Verkauf einer 1020 Quadratmeter grossen gemeindeeigenen Parzelle bei der Egg an die Genossenkorporation ausgesprochen. Dort soll dereinst die Heizzentrale hinkommen. Dafür muss die Parzelle aber noch umgezont werden, dies soll im kommenden Frühling der Fall sein. Läuft alles nach Plan, soll spätestens Herbst 2019 mit dem Bau begonnen werden und der Wärmeverbund für vorerst 75 Haushaltungen im Herbst 2020 in Betrieb genommen werden. (pd/om)