Gigathlon macht Halt in Nidwalden

Ennetbürgen wird vom 9. bis 11. Juli 2013 zum Etappenort des Gigathlons. Die Organisatoren erwarten rund 8000 Teilnehmer.

Red.
Drucken
Teilen
Gigathlon am 11. Juli 2007 beim Flughafen in Buochs. (Bild: Archiv Neue NZ)

Gigathlon am 11. Juli 2007 beim Flughafen in Buochs. (Bild: Archiv Neue NZ)

Chur, Ennetbürgen, Bern, Lausanne: Diese Ortschaften sind Etappen- und Zielorte des 10. Gigathlons, der vom 7. bis 13. Juli 2013 von Chur nach Lausanne führt. In dieser Woche legen die rund 8000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen 1057 Kilometer und 18'600 Höhenmeter in den Disziplinen Inline-Skaten, Laufen, Rennvelo, Bike und Schwimmen zurück. Das sportliche Abenteuer unter der Ägide von Swiss Olympic führt durch 12 Kantone und 200 Gemeinden.

Während drei Tagen werden auf dem Herdern-Areal beim Flugplatz Buochs über 1000 Iglu-Zelte stehen, in denen die Athleten übernachten. Am 9. Juli treffen die Teilnehmer von Chur kommend ein. Der 10. Juli beginnt im Strandbad Ennetbürgen mit Schwimmen, führt danach via Obwalden über den Brünig, Meiringen, Sustenpass nach Erstfeld, Brunnen und zurück nach Ennetbürgen. Am Donnerstag, 11. Juli geht es dann von Ennetbürgen weiter nach Bern, einem weiteren Etappenort und dann nach Lausanne.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.