Grosskontrolle auf Nidwaldner Strassen

Soldaten üben in Zusammenarbeit mit der Polizei den Ernstfall: Bei einer Grosskontrolle in der Nacht von Donnerstag auf Freitag nahmen insgesamt 40 Polizisten und Angehörige der Swisscoy auf Nidwaldner Strassen rund 120 Fahrzeuge unter die Lupe.

Drucken
Teilen
Polizei und Armee arbeiten bei der Verkehrskontrolle zusammen. (Bild: Kapo Nidwalden)

Polizei und Armee arbeiten bei der Verkehrskontrolle zusammen. (Bild: Kapo Nidwalden)

Während der Übung «CASABLANCA» im Ausbildungskurs der Swisscoy wurde eine Auswahl von Kadern und Truppenangehörigen in der Zusammenarbeit mit der zivilen Polizei geschult. In einer gross angelegten Verkehrskontrolle überprüften die Beteiligten 40 Polizisten und Angehörige der Armee in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf Nidwaldner Strassen insgesamt rund 120 Fahrzeuge.

Die Führung und Verantwortung während des Einsatzes lagen bei der Kantonspolizei Nidwalden. An mehreren Stellen seien kriminal-, verkehrs- und sicherheitspolizeiliche Kontrollen durchgeführt worden, teilt die Polizei am Freitag mit. Während rund drei Stunden wurde an insgesamt vier Orten kontrolliert.

Das Resultat der Kontrollen: Eine Fahrzeuglenkerin musste wegen Fahren in angetrunkenem Zustand zur Rechenschaft gezogen werden. Ebenfalls konnte eine Person, nach der wegen Umwandlungshaft oder Busse gefahndet wird, angehalten werden. Diese und eine weitere Person müssen sich zudem wegen Widerhandlungen gegen das Bundesgesetz über Betäubungsmittel verantworten.

pd/bep