Hallenbäder reichen nicht aus

Regierungsrat Res Schmid will den Turn- und Schwimmunterricht in Schulen auf Verbesserungen prüfen. Er ortet in beiden Bereichen noch Potenzial.

Drucken
Teilen
Res Schmid. (Bild: PD)

Res Schmid. (Bild: PD)

Res Schmid. (Bild: PD)

Res Schmid. (Bild: PD)

Bildungsdirektor Res Schmid sorgt sich um die Schwimmausbildung der Schulkinder. «Ich habe das Gefühl, diese ist verbesserungsfähig», sagt der Regierungsrat. Dies sei aber keine Kritik an die Lehrpersonen. Diese würden das Optimum aus den vorhandenen Möglichkeiten herausholen, so Res Schmid. Vielmehr seien die fehlenden Kapazitäten in den Hallenbädern ein Problem. Der Leiter der Abteilung Sport hat den Auftrag gefasst, sich ein Bild über die Situationen in den Schulen zu machen. Dabei nimmt er auch den Turnunterricht unter die Lupe.

red

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung oder als Abonnent kostenlos im E-Paper.