Helvetias Missen beehren Zünftler

«Typisch Schweiz» lautete das Motto der Beckenrieder Fasnacht: Die Kleinen legten Fantasie und Kreativität an den Tag.

Drucken
Teilen
«Typisch Schweiz» bedeutet, dass allerlei Kulturen und Wesen, Gestalten und Traditionen nebeneinander Platz finden. (Bild: Rosemarie Bugmann / Neue NZ)

«Typisch Schweiz» bedeutet, dass allerlei Kulturen und Wesen, Gestalten und Traditionen nebeneinander Platz finden. (Bild: Rosemarie Bugmann / Neue NZ)

Grossartig, mit welchem Ideenreichtum die Fasnachtsanlässe immer wieder aufwarten. Dies demonstrierte die Beggo-Zunft eindrücklich anlässlich ihres Fasnachtssamstages. Im Zwischenjahr ihres zwei Jahre im Amt stehenden Zunftmeisters Fredy I. mit Gattin Irène gibt es keinen Umzug, dafür aber einen nicht minder fröhlich aufgezogenen Fasnachtssamstag.

Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ
15 Bilder
Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ
Der Zunftmeister Fredy I aus Beckenried grüsst. (Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ)
Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ
Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ
Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ
Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ
Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ
Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ
Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ
Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ
Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ
Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ
Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ
Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ

Bild: Rosmarie Berlinger / Neue NZ

Im Mittelpunkt steht dabei der Nachwuchs, dem sich die Zunft mit besonderer Aufmerksamkeit widmet. So zeigte sich der Beggo-Vorstand in Bestlaune, und Präsident Robert Walker brachte es auf den Punkt: «Es ist sinnvoll und absolut wichtig, dem Nachwuchs unsere Aufmerksamkeit zu schenken. Wollen wir doch unserer Zunft den Fortbestand sichern», freute er sich. Viel zum guten Gelingen trug das Motto «Typisch Schweiz» bei.

Swissness in allen Farben

Empfangen durch die Beggo-Schränzer und viel Fasnachtsvolk erfolgte auf dem Dorfplatz der Auftakt zum Kinderumzug. Herausragend leuchteten etwa die zahlreichen Figuren der Miss Helvetia, gefolgt von Bergsteigern, Appenzellern, Skirennfahrern, vielen kleinen Missen und hübschen Köpfen mit Kuhglocken-Schmuck. Mittendrin hoch aufgerichtet war der Gesslerhut zu sehen, umgeben vom Landvolk, Wilden aus Bergen und Wäldern. Die Belohnung für ihren Einsatz und die Kreativität erfolgte im Schützenhaus mit der Abgabe einer warmen Verpflegung und eines Geschenkes.

Charismo verzaubert Kinder

Mit dem Auftritt des Zauberers «Charismo» hatte die Zunft für die grosse Kinderschar noch eine weitere Überraschung bereit. Für rund eine Stunde zog sie der ursprünglich aus Holland stammende Zauberer in seinen Bann. Derweil lieferten sich die grossen Fasnächtler da und dort angeregte Gespräche um gewonnene Swissness und ihre Vorteile. Mit Spannung wurde auch der am Abend startenden Beggo-Schränzer-Nacht entgegengefiebert.

Rosmarie Berlinger
 

Schicken Sie uns Ihre Fasnachts-Bilder!

Sind Sie auch an der Fasnacht? Und haben Sie rüüdige Bilder geschossen? Dann laden Sie hier Ihr rüüdiges Fasnachts-Bild hoch, egal, ob es sich um einen Schnappschuss vom Umzug, einen besonders gelungenen Grend oder ein Bild von einer Fasnachtsparty handelt. Die Online-Redaktion veröffentlicht alle Leserbilder unter www.luzernerzeitung.ch/fasnacht, die Besten auch in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.