Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

HERGISWIL: 16-jähriger Dieb aus Jugendheim nach Einbruch festgenommen

Ein 16-jähriger Jugendlicher ist in Hergiswil von der Polizei festgenommen worden, nachdem er aus einem Jugendheim abgehauen und in ein Gebäude eingebrochen war. Ein Passant beobachtete den Minderjährigen und alarmierte die Polizei.
Die Polizei konnte den Täter im Rahmen der Nahfahndung anhalten. (Symbolbild Neue NZ)

Die Polizei konnte den Täter im Rahmen der Nahfahndung anhalten. (Symbolbild Neue NZ)

Am Sonntag, ca. 10:45 Uhr, erhielt die Kantonspolizei Nidwalden die Meldung, wonach in einem Gebäude in Hergiswil eingebrochen werde. Gestützt auf diese Meldung begaben sich umgehend mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Nidwalden vor Ort.

Anlässlich der Nahfahndung hielt die Polizei einen Jugendlichen an. Bei der folgenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Angehaltene aus einem Jugendheim abgehauen war. Aus diesem Grund wurde der Jugendliche vorläufig festgenommen und zum Polizeigebäude überführt, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Dienstag mitteilte.

Während der Sachverhaltsabklärung gab der Jugendliche an, für den Einbruchdiebstahl verantwortlich zu sein. Der Sachschaden-/ Deliktbetrag beläuft sich auf mehrere hundert Schweizerfranken.

Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 16-jährigen Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Er wird sich vor der zuständigen Jugendanwaltschaft verantworten müssen. Ausserdem wurde er zurück ins Jugendheim zurückgebracht.

Bereits vor einem Monat hatte die Polizei in Nidwalden nach Einbrüchen in Buochs und Hergiswil drei minderjährige Jugendliche festgenommen. Zwei davon waren ebenfalls aus Jugendheimen davongelaufen.

sda/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.