HERGISWIL: Auf der Notbrücke gegen Seitenwände geprallt

Bei einem Selbstunfall auf der Notbrücke in Richtung Stansstad wurde niemand verletzt. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden.

Drucken
Teilen
Fahrt auf die Pontonbrücke in Hergiswil. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Fahrt auf die Pontonbrücke in Hergiswil. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Am Samstag zirka um 0.50 Uhr hat sich der Unfall auf der Notbrücke, zwischen Hergiswil und Stansstad ereignet, wie es in einer Mitteilung der Nidwaldner Polizei vom Samstag heisst. Verletzt wurde niemand. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden.

Auf der Mitte der Brücke stehen geblieben

Die Personenwagenlenkerin fuhr von Hergiswil in Richtung Stansstad. Auf der Notbrücke prallte sie mit ihrem Fahrzeug mehrmals gegen die Seitenwände, worauf der Wagen zirka in der Mitte der Pontonbrücke stark beschädigt stehen blieb. Der bei der Lenkerin durchgeführte Alkoholtest verlief positiv, worauf eine Blutprobe erfolgte, wie die Polizei weiter mitteilte. Der Führerausweis wurde ihr auf der Stelle zuhanden der Administrativbehörden abgenommen.

ig