Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HERGISWIL: Doppelspurausbau wird nun konkret

Der Doppelspurausbau Zentralbahn von der Kantonsgrenze bis Bahnhof Matt steht vor der Realisierung. Nun liegt das Projekt auf, und die Finanzierung ist gesichert.
Kurt Liembd
Der geplante Doppelspurausbau stösst auf grosses Interesse. Vorne links Maurus Adam, Präsident der «IG Lärm weg» und alt Landratspräsident. (Bild: Kurt Liembd (NZ) (Nidwaldner Zeitung))

Der geplante Doppelspurausbau stösst auf grosses Interesse. Vorne links Maurus Adam, Präsident der «IG Lärm weg» und alt Landratspräsident. (Bild: Kurt Liembd (NZ) (Nidwaldner Zeitung))

Kurt Liembd

redaktion@nidwaldnerzeitung.ch

Eine Hurra-Stimmung herrschte zwar nicht und war auch nicht zu erwarten. Die Euphorie, die noch vor kurzem bezüglich eines Bahntunnels herrschte, ist inzwischen der Ernüchterung gewichen. Oder positiv ausgedrückt: Die damalige Euphorie ist einem realistischen Pragmatismus gewichen, in der Hoffnung, dass die Haltestelle Matt bald wieder in Betrieb genommen wird. Dies war an der Infoveranstaltung am Freitag, zu welcher die Anwohner entlang der geplanten Doppelspur eingeladen waren, deutlich zu spüren. Eingeladen hatte die Zentralbahn, erschienen sind über 40 Personen, die vom Projekt direkt oder indirekt betroffen sind.

Meinungsumschwung im Gemeinderat

«Der Gemeinderat Hergiswil wird auf keinen Fall Einsprache gegen das Projekt Doppelspur erheben», sagt Gemeindepräsident Remo Zberg in seiner Begrüssung. Vielmehr hob Zberg die Vorteile im Zusammenhang mit der Doppelspur hervor, etwa die Wiedereröffnung der Haltestelle Matt im Dezember 2019, verbesserter Lärmschutz, mehr Komfort für Bahnbenützer und ein tiefergelegtes Trassee als beim ursprünglichen Projekt.

Nur etwas war an der Infoveranstaltung kein Thema mehr: die Fortsetzung der Doppelspur als Tunnel vom Bahnhof Matt bis Bahnhof Dorf (sogenannter «Tunnel kurz» im Gegensatz zum ursprünglichen «Tunnel lang»).

Kosten werden auf 38,5 Millionen geschätzt

Dieser politische Meinungsumschwung ist bemerkenswert, denn noch vor wenigen Jahren forderte der Gemeinderat mit Vehemenz einen Volltunnel durch das ganze Dorf, von der Kantonsgrenze bis zum Bahnhof Dorf. Der damalige Gemeindepräsident und heutige Ständerat Hans Wicki versprach damals der Bevölkerung, der Gemeinderat werde für einen «Tunnel lang» bis vor Bundesgericht kämpfen. Und zum jetzigen modifizierten Doppelspurausbau (sogenannte «Bestvariante») meinte Wicki damals als Baudirektor, die jetzt geplante Doppelspur dürfe nur dann bewilligt werden, wenn gleichzeitig eine Garantie für den Bau eines «Tunnels kurz» vorliege. Inzwischen ist alles anders. Michael Schürch (41), seit 10 Monaten Geschäftsführer der Zentralbahn, strahlte viel Zuversicht aus, hob die Vorteile des vorliegenden Projektes hervor und gab den Bauplan des Doppelspurausbaus bekannt. Vom 26. April bis 26. Mai 2017 läuft die öffentliche Planauflage. Die Pläne können bis 26. Mai von jedermann auf der Gemeinde Hergiswil oder auf der Kantonalen Baudirektion in Stans eingesehen werden. Die Bauarbeiten beginnen zirka Mitte 2018 und dauern bis Ende 2019. Florian Homma, Projektleiter bei der Zentralbahn, erläuterte viele technische Fragen rund ums Projekt und ging auf Fragen der Anwohner ein. So ist zum Beispiel im März/April 2019 während dreier Wochen eine ­Totalsperrung der Bahn vorge­sehen.

Die Kosten des Projektes werden gemäss Planauflage auf rund 38,5 Millionen geschätzt und sind beim Bund voll abgesichert.

Zwischen der Kantonsgrenze und dem Bahnhof Matt soll die Zentralbahn mit einer Doppelspur ausgestattet werden. (Bild: Geri Wyss)

Zwischen der Kantonsgrenze und dem Bahnhof Matt soll die Zentralbahn mit einer Doppelspur ausgestattet werden. (Bild: Geri Wyss)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.