Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HERGISWIL: Für einmal Gnomen aus Irland

Fröhliche Stimmung herrschte an der Kinderfasnacht mit Märchenfiguren. Man traf sogar irische Kobolde.
Kurt Liembd
Eine kleine Stärkung kann nie schaden. (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)

Eine kleine Stärkung kann nie schaden. (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)

Sie machen den Loppergnome alle Ehre: Die Irischen Kobolde Leprechaun mit Philipp Mops und Monika Niederberger und ihren Kindern Nina und Dominik. (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)
Warme Wienerli wärmten... (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)
Hergiswils ältester aktiver Loppergnom: Reiner Christen (63) (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)
Kinderfasnacht Hergiswil 2015 (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)
Kinderfasnacht Hergiswil 2015 (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)
Guggemusik Schärbähufä aus Hergiswil. (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)
Drei Generationen: von links: Trudy Steiner (69), Carmen Kaiser-Steiner (47) und Jasmin Kaiser (15). (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)
Die Pinguine fühlten sich bei dieser Kälte am wohlsten. (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)
Guggemusik Schärbähufä aus Hergiswil. (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)
Die Stammgäste des Cafe-Restaurants Azzurro mit ihrer selbstgebauten Azzurro-Hütte. (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)
Kinderfasnacht Hergiswil 2015 (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)
Kinderfasnacht Hergiswil 2015 Bild Kurt Liembd/Neue NZ (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)
Kinderfasnacht Hergiswil 2015 Bild Kurt Liembd/Neue NZ (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)
Kinderfasnacht Hergiswil 2015 (Bild: Kurt Liembd / Neue NZ)
14 Bilder

Kinderfasnacht Hergiswil

Begleitet von den Hergiswiler Guuggen Loppergnomen und Schärbähufä genossen viele Kinder die Fasnacht als Prinzessin, Indianer, Pinguin und vieles mehr. Mit dabei waren auch begeisterte Mütter, Grosseltern und ganze kostümierte Familien. So etwa die Familie von alt Landrat Philipp «Mops» Niederberger. Zusammen mit seiner Frau Monika und den Kindern Nina und Dominik machte er dem Hergiswiler Urgnom sogar «Konkurrenz». Denn die vier zeigten sich als Leprechauns, wie die Kobolde in der irischen Mythologie heissen. Auf die Idee angesprochen, sagte Dominik: «Wir waren letzten Sommer in Irland in den Ferien.» Vor allem die Reise mit Ross und Wagen habe ihm sehr gefallen. Dabei entstand die Idee der irischen Gnomen, welche nun ihre artverwandten Gnomen am Lopper besuchten.

Azzurro-Hütte und Zauberer

Es war weit mehr als eine Kinderfasnacht. Gleich als 3-Generationen-Team unterwegs waren Trudy Steiner (69) mit ihrer Tochter Carmen Kaiser-Steiner (47) und ihrer Enkelin Jasmin (15). Mit dabei auch die Stammgäste des Café-Restaurants Azzurro, welche mit einer selbst gebastelten «Azzurro-Hütte» durchs Dorf zogen. Nach dem Umzug, der vom Gemeindehaus zum Chilezentrum führte, sorgte DJ Taxi für gute Stimmung. Natürlich erhielten Hergiswils kleine Fasnächtler nicht nur ein Geschenk, sondern auch ein feines Zabig. Für Stimmung sorgte zudem Zauberer Salem. Höhepunkt der Kinderfasnacht, die traditionell von den Alt-Gnome organisiert wird, bildete wiederum der farbenfrohe Monstertatzelwurm. So trieben es die Kinder bunt und schrill, bis sie gegen Abend von der Müdigkeit eingeholt wurden.

Kurt Liembd

Rund 200 bis 300 Kinder genossen einen herrlichen Fasnachtsumzug. Ein ganz kleiner Teilnehmer mit seinem Mami. (Bild: Richard Greuter (Ennetbürgen, 9. Feb. 2018))
Ein fröhlicher Gruss vom Fritschi-Umzug (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
2 Bilder

Fasnacht Nidwalden

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.