HERGISWIL: Küchenbrand in Attikawohnung

Die Bewohner selbst konnten den Küchenbrand in ihrer Hergiswiler Attikawohnung rasch unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde trotz der starken Rauchentwicklung niemand.

Drucken
Teilen
Die Kantonspolizei Nidwalden schreibt von einer starken Rauchentwicklung. (Symbolbild Archiv / Neue LZ)

Die Kantonspolizei Nidwalden schreibt von einer starken Rauchentwicklung. (Symbolbild Archiv / Neue LZ)

Am frühen Samstagabend musste die Nidwaldner Kantonspolizei wie auch die Feuerwehr ausrücken, weil aus einer Attikawohnung an der Hergiswiler Panoramastrasse starker Rauch austrat. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass sich dieser Rauch in der Küche der Wohnung entwickelte. Der Brand konnte dank der aufmerksamen Bewohner noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden. Die involvierten Personen wurden anschliessend auf Rauchgasvergiftung untersucht. Die Kontrolle ergab, dass niemand verletzt wurde.

Die genaue Brandursache sei Gegenstand von weiteren Ermittlungen, wie die Nidwaldner Kantonspolizei in ihrer Medienmitteilung weiter schreibt. Wie hoch der entstandene Sachschaden zu beziffern ist, werde noch abgeklärt.

pd/kst