HERGISWIL: Kulinarische Träume am Vierwaldstättersee

In Hergiswil wird gastronomisch bald mit grosser Kelle angerichtet. Das neue «Belvédère» wird zum Gourmetlokal vom Feinsten.

Drucken
Teilen
Eine Visualisierung des Gebäudes am See in Hergiswil: Das Gault-Millau-Restaurant soll im Parterre entstehen. (Visualisierung pd)

Eine Visualisierung des Gebäudes am See in Hergiswil: Das Gault-Millau-Restaurant soll im Parterre entstehen. (Visualisierung pd)

Unter dem Dach der 40 Millionen Franken teuren «Seeresidenz Belvedere» soll in Hergiswil neben 14 Luxuswohnungen ein Restaurant entstehen, welches in der kulinarischen Top-Liga zu spielen gedenkt.

Die Investoren zielen für das Restaurant 14 bis 16 Gault-Millau-Punkte an. Zum Vergleich: In ganz Nidwalden gibt es nur 5 Betriebe, die von Gault-Millau überhaupt bewertet sind. Höchste Punktzahl in Nidwalden hat die Linde in Stans (16 Punkte), gefolgt von der Rosenburg in Stans (15), dem Rössli in Stansstad (15) und dem Kreuz in Dallenwil (14).

Das Ziel sei sehr hoch gegriffen, meint Gastroexperte Herbert Huber zum Vorhaben, während Urs Emmenegger, Präsident von Gastro Nidwalden, von einer Bereicherung für Hergiswil spricht.

Die Investoren möchten das 3 Millionen Franken teure Speiselokal verkaufen, sind aber allenfalls auch bereit, mit einem Pächter zusammenzuarbeiten.

Kurt Liembd

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.