HERGISWIL: Lakeside erreicht trotz Regen Besucherrekord

Das Lakeside Festival in Hergiswil fand zum zehnten Mal statt. Jolly & The Flytrap hatten einen ihrer raren Auftritte. Mit 5000 Eintritten ist zudem ein neuer Rekord zu vermelden.

Drucken
Teilen
Jolly & The Flytrap waren am Lakesidefestival auf der Bühne. (Bild Roger Zbinden/Neue LZ)

Jolly & The Flytrap waren am Lakesidefestival auf der Bühne. (Bild Roger Zbinden/Neue LZ)

Dass die Jollys heuer neben grossen Bands wie Sens Unik, Max Herre oder Marky Ramone?s Blitzkrieg aus den USA die Bühne des Hergiswiler Lakeside bespielen, ist keine Selbstverständlichkeit. Die Auftritte der einheimischen Kultband sind inzwischen rar geworden. Aber zum 10-Jahr-Jubiläum des Festivals liessen sich die in mehr als zwanzig Bandjahren gereiften Jungs nicht lumpen und spielten ihren originellen Mix aus Polka, Ska, Folk und bestimmt noch vielen anderen Musikrichtungen in den kurzen, aber heftigen Regen hinein.

«Der Regen gehört halt irgendwie zum Lakeside dazu», kommentiert Organisator Albi Christen, der in den vergangenen Jahren nicht gerade vom Wetterglück verfolgt war. Dennoch bilanzierte er dieses Jahr dank viel Sonne mit 5000 Besuchern einen Rekord. Der bisherige Rekord lag bei 4600 Besuchern.

Urs-Ueli Schorno

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.