HERGISWIL: LKW schleift Töff-Beifahrerin 900 Meter mit

Riesenpech für eine Motorrad-Beifahrerin im Kirchenwald­tunnel der A2. Bei einer Streifkollision mit einem Lastwagen wird sie von einem Blachenhaken erfasst und mitgeschleift.

Drucken
Teilen
Blick in den Kirchenwaldtunnel. (Archivbild Urs Rüttimann/Neue NZ)

Blick in den Kirchenwaldtunnel. (Archivbild Urs Rüttimann/Neue NZ)

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 11.22 Uhr. Ein Motorradfahrer war mit einer Soziusfahrerin vom Loppertunnel der A8 kommend in den Kirchenwaldtunnel der A2 unterwegs. Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt, mündete der Motorradfahrer am Ende der Einspurstrecke auf die A2 ein, obwohl der Normalstreifen bereits von einem Lastwagen befahren wurde.

Bei der folgenden Streifkollision mit dem Lastenzug verfing sich die Soziusfahrerin am Blachenspanner. Das Motorrad samt Lenker kam zu Fall und die Soziusfahrerin blieb am Spanner hängen. Sie wurde vom Lastenzug etwa 900 Meter mitgeschleift. Der LKW-Chauffeur, der den Vorfall nicht bemerkte, wurde durch einen Verkehrsteilnehmer angehalten.

Der Fahrer eines folgenden Lastenzuges konnte nur mit viel Glück dem am Boden liegenden Motorrad und dem Lenker ausweichen. Der Motorradfahrer und dessen Mitfahrerin wurden beim Vorfall nur leicht verletzt. Im Einsatz standen neben der Polizei, der Rettungsdienst des Kantonsspitals und die Strassenrettung der Stützpunktfeuerwehr Stans.

ana