HERGISWIL: Luxuswohnungen – Aussicht kostet Millionen

Unter 2 Millionen Franken geht nichts, wenn man im früheren «Belvédère» in Hergiswil wohnen will.

Drucken
Teilen
Neubau in Hergiswil, ehemaliges Hotel Belvédère. (Bild Kurt Liembd/Neue NZ)

Neubau in Hergiswil, ehemaliges Hotel Belvédère. (Bild Kurt Liembd/Neue NZ)

Die Schmid Immobilien AG aus Ebikon ist von ihrem Projekt überzeugt. «Der ge­sunde Wirtschaftsstandort Hergiswil basiert auf einer attraktiven Steuerpolitik, welche von der Politischen Gemeinde seit Jahrzehnten verfolgt wird», heisst es in den Unterlagen zum Bau der Seeresidenz Belvédère (siehe Visualisierung unten; Bild pd). Und die tiefen Steuern dürften wohl auch eine Rolle spielen.

Denn die günstigste Wohnung kostet 2,05, die teuerste 4,15 Millionen Franken. Die stellvertretende Geschäftsführerin der Schmid Immobilien AG, Sibylle Erni, ist trotz der stolzen Preise sicher, dass sich Käufer finden werden. «Wir sind überzeugt, dass wir diese speziellen Wohnungen an dieser prächtigen Lage direkt am See zu diesen Preisen verkaufen werden.»

Kurt Liembd

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Nid- und Obwaldner Zeitung.