Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

HERGISWIL: Mann angegriffen und ausgeraubt: Polizei fasst junge Schläger

Nun ist klar, wer am 2. Juli in Hergiswil einen 46-jährigen Mann angegriffen und ausgeraubt hat. Die Polizei hat vier Tatverdächtige festnehmen können.
In Baar klickten die Handschellen: Die Polizei kam einem illegalen Wettgeschäft auf die Spur. (Bild: Keystone/Gian Ehrenzeller)

In Baar klickten die Handschellen: Die Polizei kam einem illegalen Wettgeschäft auf die Spur. (Bild: Keystone/Gian Ehrenzeller)

Am 2. Juli, kurz nach 22 Uhr, meldete sich ein 46-jähriger Mann telefonisch bei der Kantonspolizei Nidwalden. Der Mann gab an, dass er kurz zuvor an seinem Wohnort von vier Männern angegriffen worden sei. Als es an seiner Tür geklopft habe, habe er diese einen Spalt breit geöffnet. Daraufhin sei er umgehend von vier männlichen Personen angegriffen worden, indem er mehrere Faustschläge ins Gesicht erhalten habe. Die Täter durchsuchten danach die Räume und nahmen Geld und Betäubungsmittel mit.

Nun hat die Kriminalpolizei Nidwalden vier Täter festnehmen können, wie sie am Montagabend mitteilt. Bei den Tätern handelt es sich um Teenagern im Alter zwischen 16 und 17 Jahren, zwei Schweizer, ein Iraner sowie ein Kosovare, welche im Kanton Luzern wohnen. Sie gaben zu, an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Die Polizei habe die Täter dank etlichen Videobildern, mehreren Einvernahmen sowie Spurenauswertungen festnehmen können.

Die Polizei ruft in diesem Zusammenhang in Erinnerung, dass sie jederzeit für die Bürger da sei. Wer verdächtige Fahrzeuge oder Personen wahrnimmt, soll die Telefonnummer 117 anrufen. Dabei seien möglichst genaue Angaben hilfreich.

pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.